[Cover Fieber] #7 Succubus

Dieser Artikel ist ein Import von Julianes Büchertruhe auf Blogspot.

Es wurde sich die größte Mühe gegeben die Inhalte so gut es geht zu übernehmen.

Wenn doch mal etwas wichtiges kaputt sein sollte, kannst du hier zum ursprünglichen Artikel wechseln.

Meine Reihe Cover Fieber widmet sich schönen Covern in der Buchwelt. Ob alt oder neu, hier zeige ich euch meine Lieblinge.

Dieses Ma geht es um die Succubus Reihe von Richelle Mead, die in Deutschland im UBooks Verlag erscheinen sind. Am bekanntesten sind mit Sicherheit die Vampire Academy Bücher von Richelle Mead. Aber sie hat noch mehr zu bieten, denn diese Serie ist wieder etwas ganz besonderes.

Ich lehne mich lieber nicht zu weit aus dem Fenster und sage, dass die Reihe genauso gut ist wie die VA Reihe, denn ich habe nur Band 1 gelesen, Band 2 wartet in meinem Regal auf mich. Aber die Cover allein sind schon ein Grund, sich die Bücher zu beschaffen. Als “schön” würde ich sie nicht bezeichnen, aber ihr Stil gefällt mir. Sie sind einzigartig und man kann seine Augen kaum davon lösen.

Bisher gibt es sechs Bücher, hier die Cover:

Wie findet ihr die Cover? Habt ihr ein Lieblingscover? Mir gefällt “Succubus Reavealed” am besten – die gesamte Stimmung und die Farben machen es zu einem kleinen Kunstwerk 🙂

Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass die Reihe nicht zum Genre Jugendbuch zählt wie die Vampire Academy, die Zielgruppe sind also Erwachsene.

Liebe Grüße,

8 Antworten auf „[Cover Fieber] #7 Succubus“

  1. Ich find die Cover auch extrem schick, allerdings finde ich nicht, dass sie besonders gut zu den Buchinhalten passen. Oder anders: Ich finde nicht, dass man aufgrund der Cover auch nur ansatzweise erkennen kann, was einen erwartet. Aber in Zeiten, wo ständig von allen über Standard-Cover geklagt wird, ist das natürlich keine ernstzunehmende Kritik! *g*

    Abgesehen davon würde ich von dieser Ausgabe eher abraten, wenn man beim Lesen den Kopf nicht ausschaltet. Zumindest Band 1 dürfte das am schlechtesten editierte Buch sein, das mir jemals untergekommen ist. (Weitere Bände hab ich dann nicht mehr gelesen.)

  2. Ich verstehe deine Kritik. Der Inhalt ist weniger romantisch und "schick" als die Cover vermuten lassen (trotzdem würde ich mir die Cover gern als Poster an die Wand hängen *g*).

    Mich hatten kleinere Fehler nicht gestört, aber sie fallen natürlich auf. Mehr als Band 1 hab ich noch nicht gelesen, aber ich werde mal in Band 2 darauf achten, wie es da aussieht 🙂

  3. Ehrlich gesagt fand ich die Fehler nicht klein, sondern wirklich gravierend. Da waren teilweise komplett unverständliche Sätze dabei, von den "normalen" Tipp-, Rechtschreib, Satzzeichen- und Satzfehlern abgesehen. Selbst Leute, die von sich selbst sagen, dass ihnen sowas normalerweise nicht auffällt, haben sich darüber mokiert. Aber evtl. ist das schlimmste in späteren Auflagen ausgebügelt worden …

  4. Wenn ich es auf Amazon richtig sehen, gibt es nur eine Auflage bisher. So viele Leute lesen die Reihe wohl nicht.. schade, denn wenn es genauso gehypt werden würde wie so manch andere Reihe, wäre bestimmt auch das Korrekturat/Lekorat besser.

  5. Ich bin mir nicht so sicher, ob Lektorat/Korrektorat wirklich von der Anzahl der Leser abhängen. Ich hätte es jetzt auf den Verlag geschoben – und bin nach wie vor der Meinung, bei einem Preis von 12,95 Euro dürfte schon mal ein halbwegs vernünftiger Korrektor drüberlesen!

    Die Serie erscheint ja jetzt auch bei Lyx – mit deutlich weniger ansprechenden Covern. Ich hoffe, sie haben dafür wenigstens die Fehler ausgebügelt! 😉

Kommentar verfassen