Das Mädchen aus Feuer und Sturm von Renée Ahdieh

Veröffentlicht: 22. September 2019 von Juliane

Das Mädchen aus Feuer und Sturm
Das Mädchen aus Feuer und Sturm #1
Renee Ahdieh
Martina M. Oepping
Jugendroman, Fantasy
ONE Verlag
September 2018
Hardcover
413
A Flame in the Mist
… den Verlag!

Mariko folgt den Anweisungen ihrer Familie treu und so willigt sie ein, den ihr völlig fremden Sohn des Kaisers zu heiraten. Gemeinsam mit ihrer Eskorte macht sie sich auf dem Weg, der sie durch einen düsteren Wald führt. Dort werden sie überfallen von dem schwarzen Clan, der das gesamte Gefolge von Mariko das Leben nimmt. Knapp überlebt Mariko und flieht in den Wald. Eins treibt sie voran: Sie will wissen, wer sie tot sehen wollte. Denn der schwarze Clan hatte es eindeutig auf sie abgesehen. Sie beobachtet sie, horcht sie aus und lernt mehr über die Machenschaften, als ihr lieb ist.

Meine Meinung:

Wieso habe ich dieses Buch nicht schon viel früher gelesen und diese wunderbare Autorin Renée Ahdieh entdeckt? Hinter diesem doch recht unscheinbaren Cover steckt eine so starke und spannende Geschichte! Schon der Beginn spart nicht an Action und Überraschungen. So kam nicht erst der von mir erwartete Aufbau der Figuren, in dem lang und breit erklärt wird, wie Mariko lebt und wie sie tickt. Nein, schon in den ersten 50 Seiten passiert das, was der Klappentext beschreibt. Ich liebe so etwas! Denn so wartet man nicht auf die Geschehnisse, die in der Zusammenfassung angekündigt werden, sondern wird überrascht.

Und der Überfall und Marikos Flucht sind echt nicht ohne. Unerwartet brutal beginnt die Geschichte und es war teilweise echt ein wenig eklig. Aber der Roman ist nicht durchgängig so. Es gibt eine gute Balance aus Dialogen, ruhigen Aufbau der Geschichte und actionreichen Szenen. Ein wenig verwirrt war ich von den Namen und Bezeichnungen der Personen. So haben viele einen Decknamen, einen echten Namen und dann noch einen „berüchtigten“ Namen wie „Drache“ oder „Wolf“. Allerdings achtete ich irgendwann gar nicht mehr so auf die Namen, da die wichtigen Personen so starke Charaktereigenschaften und Verhaltensmuster hatten, sodass ich sie allein dadurch erkannte.

Es ist eine fiktive Fantasy-Welt, allerdings sieht man eine starke Anlehnung an Japan. Es gibt Samurais und es gibt Geishas. Die Landschaften, die Namen und die Kultur, es ist eindeutig Japan und das mochte ich total. Generell hebt sich die Geschichte von den „üblichen“ Fantasy-Jugendbüchern ab. Denn die im Klappentext angedeutete Liebesgeschichte kommt erst ganz spät und hat eher eine kleine Nebenrolle. Der Fokus liegt auf dem Geheimnis und den Machenschaften. Auf Marikos Stärke und Mut.

Während des Verlaufs gab es viele Wendungen, die ich überhaupt nicht vorhergesehen hatte und das Ende ist nicht wirklich befriedigend. Zum Glück liegt der zweite, und finale, Teil der Reihe schon zum Lesen bereit und ich starte direkt damit. Denn gerade auf den letzten Seiten werden Dinge enthüllt, die die gesamte Geschichte verändern und das ist einfach — ahhhhh!


Fazit:

„Das Mädchen aus Feuer und Sturm“ ist ein spannender und so mitreißender Fantasyroman für Jugendliche. Mich konnte die Autorin total abholen und ich hing nur so an den Seiten. Die Mulan-Vibes waren genau das richtige für mich und ich war mehr als einmal überrascht von unvorhersehbaren Wendungen. Dieser Auftakt einer Dilogie ist ein Muss für alle Fantasy- und Japan-Fans!


Vielen Dank…

… an den ONE Verlag für mein Rezensionsexemplar!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

Privacy Preference Center