Nebelinsel von Zoe Gilbert

Veröffentlicht: 8. Dezember 2019 von Juliane

Nebelinsel
Zoe Gilbert
Regina Rawlinson
Erzählungen, Märchen, Fantasy
Wunderraum
November 2019
Gebundene Ausgabe
250
Folk

Klappentext: Die salzige Luft ist schwer vom Duft der Ginsterbüsche, und etwas Mystisches liegt über der Insel. Wundersame Geschichten erzählen von diesem Ort, an dem das Leben geprägt ist von der rauen Natur, alten Bräuchen und dunklen Mythen, die in den Alltag der Menschen eindringen. Da ist beispielsweise Verlyn, der mit einem Flügel statt eines zweiten Arms geboren wurde. Oder Plum, die von einem Mann entführt wird, aus dessen feuchten Locken sie winzige Muscheln kämmt … Mit jeder Erzählung taucht man tiefer ein in die Schicksale der Bewohner von Neverness und verfällt ihrer eigentümlichen Heimat.

Meine Meinung:

Mich fing die wunderschöne Aufmachung des Buches direkt ein. Das Cover und vor allem der Rücken mit einem goldenen Stoff, der mich an glitzernden Sand erinnerte. Ich las den Klappentext und war nun völlig überzeugt, dieses Buch lesen zu müssen. Es klingt nach Märchen, nach Sagen, nach Mythen und nach Übernatürlichem. Zudem spielen alle Kurzgeschichten auf der Insel Neverness – was mal ein richtig passender Name ist!

Als ich las, merkte ich schnell, dass sich hinter diesem fast mystischen Cover eine Reihe von sehr düsteren und makaberen Geschichten verbarg. Ich kann schon vorwegnehmen, dass es mir sehr schwer fällt, das Buch und die einzelnen Geschichten zu bewerten, denn ich bin hin- und hergerissen. Einerseits mochte ich dieses Düstere, und auf der anderen Seite war es mir teilweise schon zu brutal – vor allem fehlte manches Mal der Sinn. Vielleicht verstand ich auch nicht jede Geschichte… denn oft war das Ende offen. Teilweise wurden Geschehnisse aus vorigen Geschichten in späteren wieder aufgegriffen, aber leider war es so sporadisch und im Nebensatz, dass es nicht wirklich aufklärte.

Was mich überzeugen konnte war der Erzählstil von Zoe Gilbert. So märchenhaft und ruhig. Sie nutzt schöne Vergleiche und jeder Satz ist so gewählt platziert. Es ist wirklich ein Vergnügen ihre Zeilen zu lesen und ich verlor mich komplett in der Welt von Neverness. Für dunkle und nasse Novembernachmittage ist dieses Buch also wirklich geeignet. Auch finde ich die Aufmachung so schön, dass das eigentlich schon allein ein Grund ist, das Buch in sein Regal zu stellen.


Fazit:

Ruhig, makaber und sehr atmosphärisch – “Nebelinsel” ist definitiv etwas anderes. Ich genoss es, das Buch und die vielen Kurzgeschichten über die Bewohner von Neverness zu lesen und gleichzeitig war ich ständig irritiert. Ich bin hin- und hergerissen, wie ich dieses Buch bewerten soll. Zu oft hörten die Geschichten abrupt auf. Allerdings fing mich der Zauber und diese besondere Erzählweise total ein. Fans von düsteren Märchen sollten definitiv zugreifen, denn das Erzähltalent von Zoe Gilbert ist wirklich einmalig.


Vielen Dank…

… an den Wunderraum Verlag für mein Rezensionsexemplar!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

2 Kommentare

  • Miss PageTurner 24. Dezember 2019 at 13:20

    Huhu =)
    Eine schöne Rezension. Mir persönlich hat ja gerade diese Ambivalenz zwischen dem märchenhaften Stil und den überraschend düsteren Geschichten gefallen. Meine Lieblingsgeschichten sind Schwadenkluft; Fischbalg, Hasenbalg und Die Braut des Wasserbullen. Auch hat es mir gefallen, dass man die Inselbewohner praktisch über Jahre begleitet, immerhin sind die ganzen Jugendlichen aus dem ersten Ginsterlauf am Ende erwachsen und haben selbst erwachsene Kinder.
    Jedenfalls habe ich deine Rezension bei mir mit verlinkt =)

    Liebste Grüße
    Sandra

    Reply
  • Tina 28. Dezember 2019 at 11:59

    Liebe Juliane,

    und ich dachte, das Cover gehört zu einem Fantasyroman, so kann man sich täuschen. Ich bin nicht so der große Kurzgeschichten-Fan. Andererseits mag ich eine gewisse Düsternis in Märchen schon.
    Danke für den Einblick ins Buch.

    Liebe Grüße
    Tina

    Reply

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

    Privacy Preference Center