[Neu in der Truhe] KW 31

Veröffentlicht: 7. August 2011 von Juliane

Dieser Artikel ist ein Import von Julianes Büchertruhe auf Blogspot.

Es wurde sich die größte Mühe gegeben die Inhalte so gut es geht zu übernehmen.

Wenn doch mal etwas wichtiges kaputt sein sollte, kannst du hier zum ursprünglichen Artikel wechseln.

Diese Woche habe ich wieder einmal im Club gestöbert. Seit Anfang des Monats heißt die Filiale meiner Stadt “Zeilenreich” – und seit der Umbenennung war ich bisher noch kein einziges Mal da gewesen. Deshalb wurde es Zeit! Und diese beiden Schätze hab ich mir gegönnt.

Sind gute Eyecatcher, oder? Aber auch die Rücken entzücken.

Und nun zu den Details. Alle beide klingen sehr gut, aber lest selbst.

Mond über Odessa von Janet S. Charles

Klappentext:

Daria hat Glück. Sie findet im postkommunistischen Odessa einen Job. Der Haken: Sex mit dem Chef steht ganz oben auf ihrer To-do-Liste. Um seinen Annäherungsversuchen zu entkommen, bringt Daria ihre attraktive Nachbarin Olga ins Spiel, die sich aber nicht nur den Chef sondern gleich auch ihren Job unter den Nagel reißt. Und Daria findet sich plötzlich als schwarzarbeitende Dolmetscherin bei »Sowjet Unions« wieder, einer Online-Agentur, die ukrainische Bräute an einsame Amerikaner vermittelt. Aber vielleicht ist jenseits des Atlantiks wirklich alles besser…

Die verborgene Sprache der Blumen
von Vanessa Diffenbaugh

Klappentext:

Victoria Jones kennt von Geburt an nur Waisenhäuser und Pflegefamilien. Von ihren Mitmenschen hält sie nichts und ist daher am liebsten allein. Einzig für Blumen interessiert sie sich, und für ihre verborgene Bedeutung, in die Elizabeth sie als Kind eingeweiht hat. Elizabeth ist der einzige Mensch, der ihr jemals das Gefühl von einem Zuhause gegeben hat. Mit achtzehn Jahren ist Victoria schließlich auf sich allein gestellt, ist obdachlos, bis sie einen Job in einem kleinen Blumenladen findet. Weil sie die Sprache der Blumen kennt, weiß sie die richtigen Sträuße zu binden und hat damit Erfolg. Auf dem Markt lernt sie Grant kennen und stellt erstaunt fest, dass er ebenfalls die Sprache der Blumen versteht. Zum ersten Mal seit langer Zeit hofft sie wieder auf Liebe und eine Familie. Doch ihre Vergangenheit, ihr Gefühl, nichts wert zu sein, holen sie immer wieder ein.

Meinen Vorsatz von letzter Woche, nämlich diese Woche nichts zu kaufen, habe ich nicht ganz eingehalten. Aber an den beiden Büchern konnte ich einfach nicht vorbeigehen 🙂

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

6 Kommentare

  • Steffi 7. August 2011 at 14:33

    "Die verborgene Sprache der Blumen" ist so ein schönes Buch! Ich habe vor ein paar Monaten das Hörbuch gehört und war ganz verzaubert! 🙂

    lg, Steffi

    Reply
  • Juliane 7. August 2011 at 15:57

    Das klingt ja gut! Ich freu mich schon auf das Buch 🙂

    Reply
  • Miss Bookiverse 8. August 2011 at 10:44

    Oha! Der Club scheint Der verborgenen Sprache der Blumen wenigstens ein vernünftiges Cover verpasst zu haben. Das eigentliche deutsche ist ja grauenhaft!

    Reply
  • Juliane 8. August 2011 at 10:56

    Musste ich gerade erstmal googlen. Aber du hast echt Recht, das deutsche Cover ist ja sehr..eigenartig.. Komisch, sonst verändert der Club die Cover nicht so extrem. (Obwohl hier ist es nachvollziehbar.)

    Reply
  • Miss Bookiverse 8. August 2011 at 10:59

    Ich hab das Buch zwar nicht gelesen, aber aus einigen Rezensionen ging hervor, dass die Frau auf dem Cover nicht wirklich Ähnlichkeit (auch altersmäßig) mit der Protagonistin hat.

    Reply
  • Juliane 8. August 2011 at 11:03

    Das finde ich ja immer besonders schlimm. Wenn sie schon Personen auf das Cover platzieren, dann sollen die auch passen.

    Reply

Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: