Proud to be Sensibelchen von Maria Anna Schwarzbach

Veröffentlicht: 3. Oktober 2019 von Juliane

Proud to be Sensibelchen
Maria Anna Schwarzburg
Ratgeber, Leben
Rowohlt Verlag
August 2019
Taschenbuch
222
… den Verlag!

Vom Verlag: „Du musst dir einfach ein dickeres Fell zulegen!“ oder „Sei doch nicht immer so sensibel!“ – wie oft habe ich diese Sätze schon gehört. Und tatsächlich: Dass ich mir alles sehr zu Herzen nehme, mehr Zeit für mich brauche, intensiver zu fühlen und wahrzunehmen scheine als andere, hatte ich bereits erkannt. Doch erst als ich wusste, dass ich hochsensibel bin, wurde mir noch sehr viel mehr über mich und meine Vergangenheit klar, und ich lernte, die positive Seite dieser Persönlichkeitseigenschaft zu schätzen. Der Weg dorthin war mitunter steinig, und ist auch noch nicht zu Ende. Doch ich will mit diesem Buch alle sensiblen Menschen ermutigen, ihn zu beschreiten: Es lohnt sich.”

Meine Meinung:

Hochsensibilität ist nicht wirklich bekannt und ich merke selbst, wie blöd ich mir oft dabei vorkomme, wenn ich sage, dass das auf mich zutrifft. Es klingt wie ein ausgedachter Begriff oder wie eine Schwäche, über die man nicht sprechen sollte. Es gibt einiges an Literatur über die Thematik, doch so richtig fühlte ich mich nie verstanden, bzw. war es mir immer so theoretisch. So war ich sehr froh, als ich las, dass Maria Anna Schwarzberg ein Buch über ihr Leben mit der Sensibilität rausbringen würde. Sie ist auf Instagram sehr aktiv und ich folge ihr total gern!

Das Buch beginnt direkt mit der Theorie. Was ist (Hoch-) Sensibilität und wie äußert sie sich? Was für Auswirkungen hat sie auf das Leben der Betroffenen und was steckt eigentlich tatsächlich (wissenschaftlich) dahinter? Wieso sind manche Menschen davon betroffen und andere nicht? Allein hier lernte ich viel dazu und merkte auch, wie dumm es eigentlich ist, sich gegen diese Eigenschaft von sich anzukämpfen. Es ist wie es ist. Dennoch ist das Leben oft komplizierter. Und auch darüber spricht die Autorin. In der Gesellschaft gibt es Normen und “Ziele”, die man mit einer hohen Sensibilität nicht erfüllen kann.

Ich finde ihren Ausdruck “Gesund ist das neue 90-60-90” sehr gut. Denn das trifft es so gut. Jeder will gesund sein, sich optimieren, Diäten nachhängen und dabei noch einen perfekten Job abliefern. Sie spricht viel über Stress und Druck. Was das mit einem machen kann und in einigen Fällen – so bei ihr – in einem Burnout enden. Gerade ihre Schilderungen aus ihrem Leben gingen mir sehr nah. Wie sie sich selbst unter Druck gesetzt hat und wie sie es geschafft hat, sich dessen bewusst zu werden. Wie schwer, dieser Weg war und dass der Weg vermutlich nie zu Ende sein wird.

Viel mehr solcher Bücher sollte es geben. Denn dieser Ratgeber / Biografie ist nicht nur etwas für Betroffene. Gerade Menschen, die mit der Thematik nichts anfangen können und auch wenig Verständnis für Betroffene haben, sollten es lesen. Man lernt viel über die Theorie und wie stark es den Alltag beeinflusst. Mich hat es auf jeden Fall dazu gebracht, mein Leben mehr unter die Lupe zu nehmen und selbst Konsequenzen zu ziehen. Mich weniger zu vergleichen und mehr auf meine innere Stimme und Bedürfnisse zu hören.

Gern hätte ich noch mehr gelesen, mir war das Buch echt zu schnell schon vorbei – aber immer gibt es eine gute Grundlage und macht die Sensibilität bekannter und realer. Es ist kein Hirngespinst und niemand “stellt sich an”. Es ist eine Eigenschaft, die man hat und mit der man sich anfreunden muss. Maria Anna Schwarzberg lädt einen ein, diese besondere Eigenschaft an einem wert zu schätzen, zu akzeptieren und ein glückliches Leben mit ihr zu führen.


Fazit:

Mit ihrer Lebensgeschichte, die Maria Anna Schwarzberg in diesen Buch beschreibt, gibt sie mir ganz viel Mut und Vertrauen. Viele Menschen wissen nicht, was mit ihnen los ist – warum sie vielleicht weniger “ab können” als ihre Mitmenschen. Und genau hier gibt es eine Antwort. In nicht zu langen und sehr verständlichen Kapiteln beschreibt die Autorin, was Hochsensibilität eigentlich ist und wie es sich in ihrem Leben gezeigt hat. Ich fand mich in so vielen Punkten wieder und las begeistert dieses Buch. Es bringt Verständnis für einen selbst und vermittelt ein sehr gutes Grundwissen über die Thematik.


Vielen Dank…

… an den Rowohlt Verlag für mein Exemplar!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.