[Rezension] Das steinerne Schloss von Anna Weydt

Veröffentlicht: 15. September 2018 von Juliane

Das steinerne Schloss Book Cover
Das steinerne Schloss
Anna Weydt
Fantasy
books2read
September 2018
eBook
323 Seiten in print

Charlie traut ihren Augen nicht, als mit einem Mal riesengroße Fabelwesen vor ihr stehen. Doch viel Zeit zum Wundern hat sie nicht - denn sie sind auf der Jagd nach ihr.

Als sie denkt, dass ihre letzte Stunde geschlagen hat, wird sie gerettet und gerät in einen Strudel von unwirklichen und doch realistischen Geschehnissen, die sie ihr gesamtes Leben hinterfragen lässt und vor eine ganz neue Herausforderung stellt.

 

Meine Meinung:

Ich bin einer der Glücklichen, die Teil der Bloggeraktion von Anna Weydt sind. Das bedeutet, dass ich unter Anderem schon vor Veröffentlichung den Roman “Das steinerne Schloss” lesen dürfte.

Mich verzauberte der Roman mit seinem wunderbaren Setting. Mitten in Hamburg erhebt sich mit einem Mal ein Fantasie-Reich mit Drachen, Engeln und Hexen. Ich hab ein Faible für fantastische Geschichten und mag diese Art von Fantasy mit genau diesen Wesen. Der Greif! Katrei ist und bliebt die beste Figur in dem gesamten Roman. So viele witzige Szenen!

Mir gefiel, wie man direkt in die Story geworfen wird. Der Leser hat keine Zeit zum Durchatmen, es geht direkt mit Action und Spannung los. Ich fühlte mich fast in das Abenteuer geworfen, genoss es allerdings und las begierig. Doch leider verlor sich die Geschichte irgendwann. Ich hätte mehr gern “episches Gut gegen Böse” gehabt – meiner Meinung nach war Charlie als Person viel zu sehr im Mittelpunkt.

Unter dem schnellen Tempo der Erzählung litt etwas die Charakterbildung. Denn bis zum Schluss blieben für mich die Personen (und Wesen) relativ blass. Die Hintergründe und Vergangenheiten der Charaktere hätte gern noch detaillierter beschrieben werden können, gerade auch damit man versteht wieso sie so handeln wie sie handeln.

So blieb Erik für mich bis zum Schluss ein Mysterium. Seine Entscheidungen sind sehr wankelmütig und ich empfand ihn nicht als stabilen Charakter, der von sich aus diese Entscheidungen trag – sondern eher, weil sie zur Story passten. Wiederum Herr Fries war ein Highlight! Seine Art gefiel mir sehr und ich hätte ihn soooo gern noch mehr gesehen. Ihn und Marie hätte ich gern in einem Spin-Off (bitte bitte bitte)!

Der Schreibstil von Anna Weydt ist mir positiv aufgefallen, die Geschichte ließ sich so angenehm und locker lesen, man merkte gar nicht, wie die Sätze darin schwirrten und plötzlich war wieder eine Stunde rum. Auch das Cover – wow! So schön und passend!


Fazit:

Wer Fantasy mag, wird bei diesem Roman richtig sein! Mystische Wesen mitten in Hamburg – die Idee finde ich so wunderbar! Auch an Action und Spannung mangelt es diesem Roman nicht. Für mich hätten die Figuren gern mehr “Fleisch auf den Knochen” haben können und die Geschichte hätte noch epischer / dramatischer sein dürfen. Insgesamt empfehlenswert!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

Privacy Preference Center