[Rezension] Ein Junge names Weihnacht

Veröffentlicht: 4. Dezember 2017 von Juliane

Ein Junge names Weihnacht Book Cover
Ein Junge names Weihnacht
Christmas #1
Matt Haig
Märchen / Fantasy / Kinderbuch
dtv Verlag
Oktober 2016
Hardcover
272
A Boy Called Christmas

Gemeinsam mit seinem Vater Joel lebt der kleine Nikolaus in einer kleinen Hütte inmitten eines finnischen Waldes. Beide haben nicht viel: Weder Habseligkeiten, noch genügend zu essen. Joel bricht auf um Geld zu verdienen und seinem Sohn etwas bieten zu können.

Doch als er nicht wiederkommt, macht sich Nikolaus auf die Suche nach ihm. Ein Abenteuer beginnt und der Junge trifft auf so manch märchenhafte Gestalten wie Trolle, Wichtel oder fliegende Rentiere.

Wir lernen die Geschichte kennen, wie der kleine herzensgute Nikolaus zum berühmten Weihnachtsmann wird.

 

Meine Meinung:

Ach, das Buch ist wirklich super süß! Wie so oft bin ich über soziale Netzwerke auf dieses Buch aufmerksam geworden. Den Autor kenne ich schon länger und habe einige (ungelesene) Bücher von ihm im Regal stehen.

Bisher hab ich noch keine negative (oder annähernd kritische) Stimme gegen dieses Buch gehört – so griff ich zu dem Buch. Gerade zur Weihnachtszeit wollte ich märchenhafte Romane lesen, die mich so richtig in wohlig warme Stimmung brachten. Und mit diesem Buch habe ich einen Volltreffer gelandet!


“Ein Junge names Weihnacht” hat das Zeug zu einem Weihnachtsklassiker zu werden. Bittersüß erzählt Matt Haig die Geschichte vom kleinen Nikolaus, wie er zum Weihnachtsmann wurde. Wir haben hier viele Märchenelemente – wie den Tod der Mutter oder die Freundschaft zu Tieren.

Auch wird “Gut gegen Böse” thematisiert. Teile des Buches sind ziemlich brutal – ob seine böse Tante oder der Troll, der ihn fressen will. So gibt es auch traurige Stellen in dem Buch, die einen zu Tränen rühren. Doch im nächsten Moment ist die Geschichte wieder sehr tröstlich.

Ach, sie geht einfach ans Herz!

Gerade zu Weihnachten ist das Buch ein wahrer Genuss. Eine zeitlose Geschichte, die jung und alt begeistert. Ich kann mir vorstellen, dass es sich auch super zum Vorlesen für Kinder eignet. Nikolaus ist ein toller Charakter, der einen ganz eigenen Witz hat und sehr sympathisch ist.

Die Zeichnungen im Buch ist so detailreich und passend. Sie sind sehr gradlinig und etwas struppig – ich finde, das ist sehr “skandinavisch” und harmoniert so wunderbar mit der Geschichte.

Ich finde den Schreibstil sehr schön. Manchmal ist es eine neutrale Erzählung, in der man sich als Leser direkt angesprochen fühlt – und dann ist man im Detail bei Nikolaus dabei. Locker leicht liest sich das Buch so fast von alleine.

Persönlich hat mir der Ansatz der Güte so gut gefallen! Mehr Glück und Zufriedenheit für die Menschheit, und letztlich kann jeder dazu beitragen. Auch dass man nicht viel braucht um glücklich zu sein. Regt sehr zum Nachdenken an!

Das Buch kann man als eigenständiges Buch lesen und es hat ein versöhnliches Ende – doch die Geschichte in Matt Haigs Weihnachtswelt geht weiter mit “Das Mädchen, das Weihnachten rettete” und “Father Christmas” (noch keine deutsche Übersetzung). Ich werde sie auf jeden Fall lesen!


Fazit:

Die Geschichte des jungen Nikolaus ist wirklich herzerwärmend und rührend. Ein Weihnachtsmärchen mit fliegenden Rentieren, Wichteln, viel Schnee und Magie – hier bekommt man eine Runde Geschichte, die ich nur empfehlen kann. Die Zeichnungen sind ein Highlight in dem Buch und ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bücher der Reihe.


Weitere Rezensionen:

Jules Leseecke

Weltenwanderer

Büchernische

3 Kommentare

  • Pink Anemone 7. Dezember 2017 at 13:13

    Ich danke Dir für den wundervollen Weihnachts-Buchtipp!! Ich liebe solche Bücher, gerade zu Weihnachten.
    Liebe Grüße aus Wien

    Reply
    • Juliane 7. Dezember 2017 at 16:52

      Ja, zu Weihnachten machen solche Bücher besonders viel Spaß! Ich hab mir Band 2 und Band 3 nun auch bestellt 🎄❤︎

      Reply
      • Pink Anemone 8. Dezember 2017 at 1:54

        Mal gucken was ich alles aus dem Buchladen so mitschleppen kann, sonst werden die zwei weiteren Teile wohl auch noch mitgehen *g*

        Reply

Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: