[Rezension] Elfenkrone von Holly Black

Veröffentlicht: 2. März 2019 von Juliane

Elfenkrone
The Folk of the Air #1
Holly Black
Anne Brauner
Fantasy, Jugendbuch
cbj Verlag
November 2018
Hardcover
443
… den Verlag!

Sie war noch ein Kind, als sie und ihre Schwester in das Elfenreich entführt wurden. Mittlerweile ist Jude fast erwachsen und noch immer fühlt sie sich als Fremde in der Welt der Elfen, Irwichte und Pixies. Sie will Ritterin werden um sich endlich Respekt zu verschaffen, doch ihr Ziehvater macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Zudem wird sie tagtäglich geplagt von der Gruppe rund um die Königskinder. Sie haben es auf Jude abgesehen, weil sie ein Mensch ist und weil sie sich wehrt. Als der herrschende König bekannt gibt, wer seiner Kinder sein Nachfolger werden soll bangt Jude darum, dass es der grausamste unter ihnen werden könnte. Was würde dann mit ihr geschehen?

Meine Meinung:

Was ein Freude war es, dieses Buch zu lesen! Ich hatte hohe Erwartungen an den Roman, dadurch dass ich Holly Black als tolle Autorin kenne und ausschließlich Gutes über diese Geschichte gehört habe. Schon der Beginn setzt die Atmosphäre für den gesamten Roman: Es beginnt in der Menschenwelt, wir lernen die Protagonistin kennen und merken seeeeehr schnell wie brutal es zugeht bei den Elfen.

Ich war hin und weg, fühlte mich richtig gut unterhalten. Mich wunderte es etwas, wie klein und „eng“ die Welt war. So sieht man zum Beispiel schon auf der Landkarte, dass es kaum Orte gibt. Und auch nach den Beschreibungen gibt es wohl nicht so viele Bewohner (gerade in Judes Alter). Ich denke, dass sich die Welt in den weiteren Teilen der Reihe (drei sind aktuell geplant) noch entwickeln wird. Das zeigte sich auch in der Spannungskurve.

Die erste Hälfte ist, nach dem Beginn, leider etwas schleppend. Wir lernen Jude sehr genau kennen, die Welt und die Konflikte. Es war interessant und ließ sich gut lesen, aber die Spannung fehlte. Außerdem vermutete ich schon wie das Buch ausgehen wird und meine Freude wurde etwas gedämpft.

DOCH ICH LAG SO FALSCH! Ach herrje, was zum Schluss alles passiert lässt einen die Ohren schlackern. Ich kann es gar nicht sagen, weil einfach alles ein Spoiler wäre. Aber ich war WIRKLICH überrascht. Von den vielen (!) Twists, den Gefühlen – und dem Blutvergießen. Also ich hörte schon vorher, dass der Roman nicht ohne ist und viel Gewalt beinhaltet. Ein bisschen was bekommt man auch schon während der Geschichte mit. ABER ZUM ENDE HIN ESKALIERT ES VÖLLIG. Ich las mit offenem Mund und musste mehrmals lesen, damit ich es wirklich realisierte.

Das war es nicht, was mit begeisterte. Obwohl ich es mochte, dass nicht nur die Brutalität der Elfen in der Theorie angesprochen wird, sondern auch Taten folgen. Was mich so richtig begeisterte war tatsächlich das politische Gefüge am Ende. Ah, ich kann nicht verraten was es ist. ABER ES IST SO GUT! Meine Güte, Jude. Was Ideen, welche Überraschungen!

Jude ist eine so tolle Protagonistin. Sie ist so cool. Richtig „kick ass“! Sie ist nicht auf den Mund gefallen und steht für sich ein. Sie lässt sich nicht kleinkriegen, was nicht immer vernünftig ist, aber zu ihrem Charakter passt. Die anderen Charaktere blieben neben ihr etwas farblos, wobei auch Vivi trotz ihrer viiiiel zu wenigen Auftritte mir sehr sympathisch war.

Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. Wobei es sich fast schon lohnt, noch etwas zu warten: Im Herbst erscheint der zweite Band „The Wicked King“ auf Deutsch mit dem Titel „Elfenkönig“ erscheinen und eventuell will man sich nach Band 1 gar nicht von der Welt trennen (*weint leise*) und kann somit direkt weiterlesen. Ein dritter Band, der „The Queen of Nothing“ heißen wird (OMG!), erscheint 2020 auf Englisch.


Fazit:

Ein sowas von empfehlenswertes Jugendbuch für Fantasy- und Elfenfans. Besonders punktete die wunderbare Protagonistin bei mir. Ihre Willensstärke, Intelligenz und ihr Mut imponierte mir sehr und ich war begeistert von ihren Ideen. Der Beginn der Geschichte ist leider etwas schleppend, aber das grandiose Ende macht das locker wieder wett! Ich bin gespannt auf die weiteren Bände der Reihe, obwohl ich mit dem Ende des ersten Bandes ziemlich zufrieden bin.


Vielen Dank…

… an den cbj Verlag für mein Rezensionsexemplar!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

4 Kommentare

  • Jill von Letterheart 6. März 2019 at 12:25

    Liebe Juliana,

    was für eine tolle Rezension!
    Ich habe deine Updates schon bei Instagram verfolgt 🙂
    Das Buch liegt hier schon auf englisch bereit, scheinbar sollte ich es mir endlich mal vornehmen 😉

    Liebe Grüße
    Jill

    Reply
    • Juliane 8. März 2019 at 12:59

      Ohjaaa! Lies es!! Gefällt dir bestimmt auch 🙌
      Ich bin ja ganz kurz davor, den zweiten Teil auf Englisch zu kaufen… 😂

      Liebste Grüße ♥️

      Reply
  • Pink Anemone 7. März 2019 at 16:37

    Hallo Juliane,
    da war ich ewig nicht bei Dir luschern, und was passiert? Gleich ein Buch mehr auf meiner WL und dieses wird wohl auch nicht lange darauf rumliegen.
    Mit Deiner Rezension hast Du mich zu einem Buch angefixt, bei dem ich im Buchladen desinteressiert vorüber gegangen bin, weil ich dachte, dass dies sicher wieder so eine Romantacy ist. Was habe ich mich getäuscht.
    Vielen Dank für die tolle Rezension!

    Liebe Grüße aus Wien
    Conny

    Reply
    • Juliane 8. März 2019 at 13:00

      Liebe Conny,

      sorry not sorry 😂

      Ich hoffe, dir gefällts auch so gut! Das Ende ist einfach klasse! Ich bin sooo gespannt auf den zweiten Teil!

      Liebe Grüße
      Juliane

      Reply

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

    Privacy Preference Center