[Rezension] Meine Gesundheitsformel von Dr. Petra Bracht

Veröffentlicht: 26. Februar 2019 von Juliane

Meine Gesundheitsformel
Dr. Petra Bracht
Ratgeber / Lifestyle / Sachbuch
Graefe und Unzer Verlag
Januar 2019
Broschiert
160
… den Verlag!

Info vom Verlag: Die Bestsellerautorin von Intervallfasten Dr. Petra Bracht stellt ihre ganz persönliche Gesundheitsformel vor. Seit über 30 Jahren berät Sie Ihre Patienten hinsichtlich der drei Säulen: Bewegung, Ernährung und Psyche und erzielt damit großartige Erfolge. Erstmals sind diese aufeinander aufbauenden Komponenten in einem Buch vereint und ermöglichen so jedem schnell und einfach sofort spürbare Effekte zu erlangen. Sie zeigt, wie einfach es ist, mit wenigen Stellschrauben in diesen drei Bereichen deutlich gesünder, schlanker und glücklicher zu werden. Dazu braucht es nur 10 Tage, um erste sichtbare Ergebnisse zu erhalten. Die 10-Tages-Challenge ist das Herzstück des Buches. Mit nur 10 Fragen am Anfang jedes Kapitels können Sie testen, wo Sie stehen und welche Schritte als nächstes notwendig sind. Die Effekte durch Bewegung, gesunde Ernährung und Achtsamkeit sind sofort spürbar und der Turnaround zu einem gesunden Lebensstil gelingt schnell und einfach.

Meine Meinung:

Das Ehepaar Liebscher-Bracht kenne ich schon eine Weile, doch mehr über ihre YouTube Videos, als über Bücher. Vor kurzem habe ich “Intervallfasten” von Dr. Petra Bracht gelesen und war so begeistert, dass ich natürlich auch zu dem neuen Buch von ihr greifen musste: “Meine Gesundheitsformel”. Der Titel sagt noch nicht viel aus, doch auf dem Rücken sieht man bereits, dass es sich um ein umfassendes Programm handelt. Nicht nur ein Aspekt der Gesundheit wird betrachtet, es geht um Ernährung, Bewegung und Achtsamkeit.

Generell ist dieser Ratgeber circa Hälfte Theorie und Hälfte Praxis. Denn ich kann schon vorweg sagen, dass die zweite Hälfte des Buches eine 10 Tages Challenge beinhaltet, in der man die Theorie in den Alltag holen kann. Es gibt für jeden Tag Rezepte, Achtsamkeitsübungen und Fayo Flow Übungen (an Yoga angelehnte Übungen). In dieser 10 Tages Challenge kann also gut austesten, was einem liegt und wie man sich damit fühlt. Gerade die Fayo Flow Übungen gefielen mir sehr – Yoga kenne ich bereits und habe gemerkt, dass es nichts für mich ist. Die Flows gefielen mir wiederum gut und ich kann mehr mit ihnen anfangen – gerade, da sie auch auf die Lockerung des Faszien aus sind.

Zurück zum Theorieteil: Dieser ist das eigentliche Kernstück des Buches und auch das, was es für mich so empfehlenswert macht. Mit leicht verständlichen Worten erklärt Dr. Petra Bracht warum was für uns gut oder schlecht ist. Aufgeteilt in die drei Teile ihrer Gesundheitsformel lernen wir aus medizinischer Sicht so viele interessante Details.

Es gibt einiges, was nicht neu ist. So wird zum Beispiel auf vegan Ernährung eingegangen. Aber auch auf Mundhygiene, Strahlenbelastung oder die Wichtigkeit von Nahrungsergänzungsmittel. Was ist eigentlich so schädliche an Zucker oder Salz? Hier findet man eine Antwort und sieht auch das, was man tagtäglich konsumiert mit anderen Augen. Obwohl ich schon viel über Ernährung gelesen habe und durch meine zahlreichen Allergien schon einiges an Wissen angesammelt habe, habe ich noch viel Neues gelernt. Wusstet ihr dass Intervallfasten das beste Detox für euren Körper ist?

Das Thema Achtsamkeit ist tatsächlich eher für Anfänger in dem Bereich beschrieben – aber dennoch wieder super anschaulich und nachvollziehbar. Ich fühlte mich wiederum bestärkt in meiner täglichen Meditation und mehr motiviert, das gewissenhafter auszuführen. Die Übungen der 10 Tages Challenge sind übrigens auch für Anfänge geeignet. Dort lernt man beispielsweise den Körper Scan oder eine Gehmeditation.

Bei dem Teil über Bewegung horchte ich besonders auf. Über Faszien hört man viel und hier wurde es für mich verständlich ausgedrückt. Bindegewebe. Und warum ist es so wichtig für den Körper. Wie können wir den Körper in Form halten? Und warum ist Bewegung wichtig für das allgemeine Wohlbefinden? Ich mochte auch sehr, dass Dr. Petra Bracht auf neue Erkenntnisse eingeht. Kein Sport bei Krankheit? Nein, es kommt auf den Sport und die Bewegung an.

Es ist schwer, alle Punkte, die mir so sehr gefielen, in diesen Text zu packen. Ich möchte nicht das Buch nacherzählen, aber ich kann es empfehlen. Ich finde es gibt einen tollen Überblick und bereichert das Leben. Zudem mag ich den Ton, den die Autorin anschlägt: Sie gibt Ratschläge, macht aber kein Dogma darauf. Sie regt an, Dinge auszuprobieren, gibt aber kein Muss vor.

Und das kann man auch aus der Challenge mitnehmen: Selbst wenn man nicht jedes Rezept nachkocht, findet man vielleicht zwei, drei Rezepte, die man in seine Routine einfügen kann. Üüüübrigens gibts für die Leser des Buches einen Onlinekurs. Man bekommt für jeden Tag der Challenge ein Video, in dem die Fayo Übungen gezeigt werden (super gut übrigens!) und man sie so entspannt nach Anleitung machen und muss nicht die Fotos aus dem Buch interpretieren.


Fazit:

Endlich ein Gesundheitsratgeber, die meinen Wünschen entspricht! Hier gibts nicht nur Sportanweisungen oder Rezepte. Mit “Meine Gesundheitsformel” bekommt man ein umfassendes Bild darüber, was dem Körper gut tut. Ernährung, Achtsamkeit und Bewegung. Wie kann man mit kleinen Veränderungen im Alltag schon viel erreichen? Nachvollziehbar und prägnant geschrieben, überzeugte mich dieses Buch und seine Botschaften sehr! Einige Punkte habe ich sogar bereits umgesetzt und fühle eine positive Auswirkung auf meinen Körper.


Vielen Dank…

… an den GU Verlag für die Bereitstellung meines Rezensionsexemplars!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*


Bonus:

Übrigens bieten die Rezepte wirklich viel Abwechslung. Ich habe mich an dem glutenfreien Brot versucht und es hat wirklich gut geschmeckt!

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

Privacy Preference Center