[Rezension] Rendezvous mit einem Oktopus von Sy Montgomery

Veröffentlicht: 25. Mai 2019 von Juliane

Rendezvous mit einem Oktopus
Sy Montgomery
Heide Sommer
Erzählung / Sachbuch
Diogenes Verlag
Urspr. August 2017 in deutscher Sprache
Taschenbuch
384
The Soul of an Octopus
… an den Verlag!

Klappentext: Er kann gleichzeitig 1600 Küsse verteilen, mit der Haut schmecken, seine Farbe 177-mal in der Stunde ändern und sich trotz seiner 45 Kilo durch eine apfelsinengroße Öffnung zwängen. Sy Montgomery erzählt von einem wahren Wunderwesen der Meere: dem Oktopus. In ihrem preisgekrönten Buch lässt sie uns ein Wesen entdecken, von dessen erfindungsreicher Schläue und Empfindsamkeit wir nichts ahnten. »Phantastische Tiere. Phantastisches Buch«, so Donna Leon.

Meine Meinung:

Schon “Einfach Mensch sein” von Sy Montgomery gefiel mir richtig gut und war es für mich ein innerliches Bedürfnis, ihren Besteller „Rendezvous mit einem Oktopus“ zu lesen. Im Gegensatz zu „Einfach Mensch sein“ geht es hier nicht um viele verschiedene Tiere, die die Autorin in ihrem Leben getroffen hat, sondern um eine bestimmte Spezies: Die Oktopoden!

Es ist kein Sachbuch im klassischen Sinne, aber auch keine fiktionale Geschichte mit einem Spannungsbogen. Sy berichtet von ihrem Treffen mit einem Oktopus. Wie sie diesen Tieren begegnet und was sie durch sie gelernt hat. Zudem spickt sie ihre Erzählung mit einer Menge Fakten über die Meerestiere. Schon auf den ersten 10 Seiten waren ich total geplättet über die Vielzahl an Infos und Details über Oktopoden. Ehrlich gesagt zählt der Oktopus nicht gerade zu meinen Lieblingstieren. Ich mag diese Schwabbeligkeit nicht und auch diese vielen Armen (siehe Spinne!).

Auch dachte ich, dass Oktopoden recht dumm sind. Aber falsch gedacht! Durch Sy Montgomery weiß ich, was für erstaunliche Lebewesen die Oktopoden sind. Sie fühlen und schmecken mit ihren hunderten von Saugnäpfen. Sie können Menschen erkennen und unterscheiden. Sie haben Gefühle und können sie über ihre Körperfarbe und Verhaltensweisen ausdrücken. Es ist jetzt schon wieder soweit, dass am liebsten direkt in einen Zoo / ein Aquarium gehen würde um einen Oktopus mit eigenen Augen zu sehen.

Sy Montgomery hat einen einnehmenden Erzählstil. Obwohl sie eigentlich „nur“ Fakten erzählt, ist es unheimlich spannend und jeder ihrer Sätze ist so lesenswert. Das macht das Buch nicht zu einem Pageturner, man braucht schon Zeit um es zu lesen und ihm auch den Raum zu geben, den es verdient. Und es lohnt sich. Ich fühle mich so bereichert und inspiriert. Ich fühle mich so befreit und als hätte ich was wirklich wichtiges über das Leben gelernt. Keine Ahnung, wie die Autorin das macht.

Übrigens lernt man nicht nur etwas über Oktopoden, ihren Nachwuchs, ihre verschiedenen Persönlichkeiten und Verhaltensweisen (und dass die Mehrzahl „Oktopoden“ ist) – nein, auch andere Meerestiere werden mitbehandelt. Ich mochte gleich zu Beginn die Szene mit dem Seestern! Ich musste richtig schmunzeln! Generell verbreitet das Buch eine Wärme in mir, man spürt wie sehr Sy Tiere liebt und sie versucht zu verstehen und mit ihnen fühlt. Ich wünschte, ich könnte mir die ganzen Fakten merken und die Tierliebe und -Faszination von Sy weiter in die Welt tragen.


Fazit:

Ein absoluter Buchtipp! Diese Erzählung von Sy Montgomery ist soooo lesenswert. Man lernt viel über Oktopoden und so manch andere Meeresbewohner, aber auch über das Leben. Leicht philosophisch, aber voller Fakten hat Sy Montgomery ein so intensives und bereicherndes Werk geschaffen. Meine leicht negative Meinungen Oktopoden gegenüber hat sich gewendet und ich habe die Faszination von Sy für mich übernommen. Bravo!


Vielen Dank…

… an den Diogenes Verlag für mein Rezensionsexemplar!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

Privacy Preference Center