[Rezension] Weil es Liebe ist von Christina Lauren

Veröffentlicht: 21. März 2019 von Juliane

Weil es Liebe ist
Christian Lauren
Sybille Uplegger
Liebesgeschichte
Forever by Ullstein
März 2019
eBook
450 (print)
Roomies
… den Verlag!

New York: Die 25-jährige Holland fährt jeden Morgen extra einen Umweg von drei U-Bahn Stationen um “ihren” Straßenmusiker zu sehen. Er spielt Gitarre und sie ist wie verzaubert. Durch einen Zufall, den Holland fast kaum glauben kann, kommt sie ihm näher. Näher als gedacht. Denn er ist illegal im Land und sie hilft ihm, im Land zu bleiben: Sie heiraten. Als völlig Fremde (naja fast) ziehen sie in ihre Wohnung und Hollands Gefühle werden immer stärker. Doch ist es real oder Teil des Scheins?

Meine Meinung:

Meine Erwartungen an dieses Buch waren ziemlich hoch – und was soll ich sagen? Sie wurden auch erfüllt! Schon lang wird Werbung für diesen neuen Roman von Christian Lauren (was übrigens ein Autorenduo ist) gemacht, man kam auf den sozialen Netzwerken kaum drum herum. Natürlich musste ich es lesen!

Und so stürzte ich mich in die Geschichte von Holland und ich war schon nach den ersten Seiten voll dabei. Holland ist so sympathisch! Sie ist so herrlich unperfekt – gerade zu Beginn wie sie fast noch ein Teenieleben in New York führte. Ich mochte es, ihre Entwicklung in dem gesamten Roman über zu verfolgen. Sie ist so stark und was mich besonders beeindruckte: Wie gründlich sie reflektiert und ihren eigenen Weg sucht.

Sie führt kein hippes Instagram Leben. Sie ist normal. So wie es vielen Menschen gehen würde. Sie bekommt finanzielle Unterstützung und kann mit Mitte 20 noch nicht sagen, wohin ihr Leben führen soll. Ihr Kennenlernen mit Calvin ist echt zuckersüß. Er der Musiker, sie ist sein Fan. Und doch ist es besonders, wie sie zueinander finden. Ich hatte ehrlich gesagt, die gesamte Zeit über beim Lesen Angst, dass sich Calvin als Stereotyp-Musiker entpuppt und eine hinterhältige Socke ist.

Ich möchte gern hier schon verraten, dass diese Geschichte wirklich nicht mega dramatisch ist. Es gibt Konflikte und es gibt Stellen, die sind so dramatisch-traurig, dass einem die Tränen in die Augen steigen. Aber alles ist halb so wild. Die Konflikte werden nicht übermäßig in die Breite getreten. Höchstens in einem Punkt übertrieb Holland zum Ende hin (für die Wissenden: ‘Amanda – komm schon, so schlimm ist es nicht, Holland.’). Doch insgesamt ist die Geschichte total positiv.

Man kann sich in der Romantik einfach fallen lassen. Zu sehen wie Hollands Gefühle wachsen und auch die Anziehungskraft spürte man zwischen den beiden. Ein Großteil der Geschichte spielte in einem Theater, was ich so wunderbar fand. Es brachte viel Atmosphäre. Sowieso hat das Autorenduo so viele Details eingebaut, die die Geschichte so eigen und wunderbar machen. Wir haben die Onkels von Holland, die zeigen, dass es nicht immer die Eltern sind, die einem am nächsten stehen müssen.

Oder die Beziehung von Holland zu Lulu. Ich finde es toll, wie sich das entwickelt. Es ist so real und zeigt, dass nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Manchmal muss man im Leben Entscheidungen treffen und Holland ist ein tolles Vorbild dafür. Sie trifft im Laufe des Buches viele Entscheidungen. Beginnen mit der Scheinehe. Und obwohl sie so manch Entscheidung schnell trifft, ist sie stets aufgeklärt und reflektiert. Einfach klasse.

Nun zurück zu den Gefühlen. HACH! Ich musste so oft loskichern, riss erschrocken den Mund auf, unterdrückte ein Tränchen und verliebte mich mit Holland. Die Autorinnen verstehen es sehr gut, wie man Gefühle auslöst. HACH! Das Ende des Buches kam viel zu schnell und ich habe nun einen mächtigen Book-Hangover!


Fazit:

Eine so schöne und romantische Liebesgeschichte in einer tollen – und so musikalischen Atmosphäre inmitten von New York. Die unaufgeregte und so witzige Geschichte hat mein Herz höher schlagen lassen. Holland ist so sympathisch, ich wünschte, ich hätte noch viiiiele weitere Kapitel mit ihr gehabt.


Vielen Dank…

… an den Forever by Ullstein Verlag und Netgalley für mein Exemplar!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

Privacy Preference Center