[Rezension] Für die Krone

Veröffentlicht: 23. Juni 2011 von Juliane

Dieser Artikel ist ein Import von Julianes Büchertruhe auf Blogspot.

Es wurde sich die größte Mühe gegeben die Inhalte so gut es geht zu übernehmen.

Wenn doch mal etwas wichtiges kaputt sein sollte, kannst du hier zum ursprünglichen Artikel wechseln.

Für die Krone Book Cover
Für die Krone
Magier Dämmerung # 1
Bernd Perplies
Fantasy
448

 Inhalt:

Es ist das Jahr 1897. Unweit der akfrikanischen Atlantikküste entdeckt ein Magier Atlantis. Mit der Entdeckung setzt er eine magische Quelle frei, die die gesamte magische Welt erschüttert.
In London, selbe Zeit, bleibt dies nicht unbemerkt. Zunächst ohne Wissen, woher diese seltsame Schwingung kommt, erregt diese eigenartige Veränderung Aufsehen. Dunholm, oberster Lordmagier, will herausfinden, woher es stammt, doch vorher wird er heimtückisch ermordert. Kurz vor seinem Tod findet ihn Jonathan, ein englischer Journalist. Dunholm übergibt ihm seinen Ring, der Jonathans Leben für immer verändert.

 Meine Meinung:

Magierdämmerung Teil 1 wird aus verschiedenen – immer wieder wechselden – Perseptiven, jeweils in der Er-Form, erzählt. Einmal aus der Sicht der Bösewichte, aus Sicht der Magier, aus Sicht von Jonathan und der jungen Neumagierin Kendra.

Mir hat das Buch überraschend gut gefallen. Ehrlich gesagt war ich von dem Cover und dem Klappentext nicht überzeugt, Aber ich wollte die deutsche Autorenschaft unterstützen und mal gute deutsche Fantasy lesen. Gut, dass ich mich daran gewagt habe!
Der Erzählstil ist sehr gut: Anschaulich, detailreich und mit sehr viel Sinn für die deutsche Sprache.
Der Plot war perfekt durchdacht, alle Einzelteile fügen sich wie ein Puzzle zusammen und das Ende lässt einen gleich zum nächsten Buchladen rennen, um den zweiten Teil (“Gegen die Zeit”) zu kaufen.

Schade, dass dieses Buch nicht in Deutschland spielt. Ein Minuspunkt bei dieser Reihe. Ich finde keineswegs, dass diese Geschichte an England gebunden sein muss.

Insgesamt also ein sehr gelunger Auftakt einer neuen Trilogie (oder wird es mehr Teile geben?!) von Bernd Perplies. Das wird mit Sicherheit nicht das letzte Buch sein, das ich von ihm lese.

Sehr empfehlenswert!

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: