Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen. von Ava Reed

Veröffentlicht: 17. August 2019 von Juliane

Meine Meinung: Schon so viel habe ich von Ava Reed und ihren so besonderen und eigenen Romanen gehört. “Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen” sprang mir sofort ins Auge. Das Cover ist so anders und wunderschön. Und ich hörte über dieses Buch nur Lob. Ich war skeptisch, aber gleichzeitig auch sehr neugierig. Zudem sah ich schon beim Durchblättern, dass es handschriftliche Tagebucheinträge und Zeichnungen gab – dieses sind übrigens von Ava Reed selbst. Also allein optisch schon ein Muss für das Bücherregal. Dann spricht Ava Reed ein Thema an, das heutzutage so viele Menschen betrifft und ich glaube keiner kann…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Schlüssel der Zeit von Tanja Bruske

Veröffentlicht: 31. Juli 2019 von Juliane

Meine Meinung: Durch die Autorin selbst bin ich auf “Schlüssel der Zeit” aufmerksam geworden und auch sehr neugierig. Ich mag diese Geschichten, wenn junge Frauen plötzlich Fähigkeiten entdecken (oder entwickeln) und dadurch Abenteuer erleben. Meine Gedanken waren direkt bei “Sabrina” oder “Die Seelen der Nacht”. Somit musste das Buch bei mir einziehen und ich musste es lesen. Was mich beim Lesen sehr überraschte war, dass es sich eigentlich um drei Kurzromane handelte, die zusammengefasst in diesem Band erschienen sind. Es sind drei Abenteuer, die unabhängig von einander geschehen – auch wenn sie chronologisch geordnet sind. Die Protagonistin entwickelt sich über…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Eisige Tage von Alex Pohl

Veröffentlicht: 23. März 2019 von Juliane

Meine Meinung: Überall begegnet man diesem Krimi und mich machte er so neugierig, dass ich ihn einfach lesen musste! Deutschland ist das Land der Krimis und ich bin mir sicher von Alex Pohl werden wir noch richtig viel lesen – wenn nicht sogar auch im TV sehen. Denn beim Lesen von “Eisige Tage” musste ich mehrmals denken, dass sich diese Geschichte wunderbar auf der Leinwand machen würde. Generell erinnerte mich das Format und die Struktur des Krimis sehr an die TV Reihe “Tatort”. Wenn ihr Fans davon seid, dann ist dieses Buch ein Muss für euch! Aber Achtung, die Thematik…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Die Mädchenwiese von Martin Krist

Veröffentlicht: 12. März 2019 von Juliane

Meine Meinung: Seitdem ich “Hexenkessel” gelesen habe, ist der Autor Martin Krist auf meinem Radar und ich habe mich total gefreut, dass ich nun “Die Mädchenwiese” lesen durfte. Hierbei handelt es sich um einen eigenständigen Thriller mit einer abgeschlossenen Handlung. Und was für eine Handlung! Mamma Mia! Wenn man sich den Plot auf dem Papier ansieht, wirkt es wie eine 08/15 Geschichte, ABER Martin Krist schafft mit seinem Talent, Handlungen und Aufdeckungen geschickt zu platzieren, eine so intensive Spannung aufzubauen. Wir erleben die Geschichte aus verschiedenen Sichtweisen und in verschiedenen Zeitebenen – genau das machte eine klasse Mischung aus. Nicht…

Ganzen Beitrag lesen

Privacy Preference Center