[Rezension] The Goodbye (Royal Me 4) von Tina Köpke

Veröffentlicht: 3. Februar 2019 von Juliane

Meine Meinung: Bevor ihr weiterlest, solltet ihr auf jeden Fall die ersten Teile der “Royal Me” Reihe gelesen haben. Sonst erwarten euch nun große Spoiler! Meine Rezensionen zu den Vorgängern findet ihr übrigens hier, hier und hier. Ich glaube, ich brauche gar nicht zu erwähnen, wie wunderbar ich die “Royal Me” Reihe finde. Nachdem der dritte Band mit einem SO großen Cliffhanger geendet hat, knüpft dieser vierte Teil nun direkt daran an. Direkt vor dem ersten Kapitel gibts eine Playlist, und der erste Song “A Little Party Never Killed Nobody” blieb mir während des Lesens sowas von im Ohr. Es…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] The Betrayal (Royal me 3) von Tina Köpke

Veröffentlicht: 27. Januar 2019 von Juliane

Meine Meinung: “The Betrayal” ist der dritte Teil der “Royal Me” Reihe, wenn ihr Band 1 und Band 2 noch nicht kennt, solltet ihr diese beiden auf jeden Fall vorher gelesen haben. Denn sonst würdet ihr nicht verstehen, warum die Ereignisse in diesem dritten Teil SO UNGLAUBLICH spannend und überraschend sind. Ahhh! Obwohl ich vor zwei Jahren das Buch schon einmal gelesen hatte, habe ich völlig vergessen, dass es DIESEN Twist gibt. Es ist, als wäre ein Sachen Action ein Knoten geplatzt. Mit einem Mal verlagert sich der Fokus. Wo wir bisher viel Drama und Romanzen hatten, geht nur die…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Das kleine Haus am Deich von Lurleen Kleinewig

Veröffentlicht: 22. Januar 2019 von Juliane

Meine Meinung: Bei dem Roman „Das kleine Haus am Deich“ bin ich tatsächlich mit völlig falschen Erwartungen rangegangen. Ich erwartete etwas in dem Stil von „Die kleine Bäckerei am Strandweg“, weil – mal ehrlich – Cover, Titel und Beschreibung sehr an eine solche Geschichte erinnern. Auch gibt der Verlag die Genre “Frauenunterhaltung” und “Liebesroman” an, die den Leser auf eine falsche Fährte locken. Denn dieser Roman ist anders. Er ist nüchterner, weniger wohlig und gerade die Protagonistin hat einige Kanten. Zunächst war ich also ziemlich irritiert, denn mir begegneten Schimpfworte und harte Ausdrucksweisen. Tatsächlich brauchte ich gut 30 % um…

Ganzen Beitrag lesen