[Rezension] Die Parfümerie der Liebe von Nuria Pradas

Veröffentlicht: 3. August 2019 von Juliane

Meine Meinung: Diesen Roman hatte ich zunächst gar nicht auf dem Schirm, bis ich ihn vom Verlag empfohlen bekommen habe. Es klang nach einer schönen Sommergeschichte, der Titel erinnerte mich an viele Bücher, die ich sehr mag – und das Cover sah so schön nach Urlaub aus. Ich las gar nicht lang den Klappentext und begann das Buch. Und ich wurde überrascht – denn weder sommerlich, noch leicht geht es in dem Buch zu. Ich kann das weder als negativ noch als positiv werten, es war einfach eine andere Erwartung und die eher dunklere Geschichte, die sich hinter dem fröhlichen…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Die kleine Patisserie in Paris von Julie Caplin

Veröffentlicht: 24. Juli 2019 von Juliane

Meine Meinung: Hach! Schon die ersten beiden Bände der “Romantic Escapes” Reihe “Das kleine Café in Kopenhagen” und “Die kleine Bäckerei in Brooklyn” haben mir so gut gefallen. Besonders in den ersten Band habe ich mich total verliebt. Ich war hin und weg von der sympathischen Hauptperson, dem Flair und dem hyggeligen Gefühl, was die Autorin Julie Caplin mit ihren Worten verbreitet hat. Nun gibt es endlich den dritten Band der Reihe und diesmal verschlägt es uns nach Paris. Übrigens ist jeder Roman für sich abgeschlossen und man kann sie somit unabhängig voneinander lesen. “Die kleine Patisserie in Paris” ist…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Die junge Frau und die Nacht von Guillaume Musso

Veröffentlicht: 15. Juni 2019 von Juliane

Meine Meinung: Ich sage es direkt zu Beginn: Ich habe noch nie einen Roman von Guillaume Musso gelesen. Ja, “Die junge Frau und die Nacht” ist das erste Buch, welches ich von ihm lese. Somit bin ich ohne große Erwartungen rangegangen. Ich fand der Klappentext klang sehr ansprechend, und ich weiß, dass es viele Musso Fans in der Welt gibt und seine Romane sehr beliebt sind. So richtig schlau wurde ich bisher nicht aus Musso. Von außen bekommt man nicht heraus, welches Genre er schreibt und was der rote Faden in seinen Romanen ist. Und dann begann ich “Die junge…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Die Leichtigkeit und Weites Land von Catherine Meurisse

Veröffentlicht: 17. März 2019 von Juliane

Meine Meinung: Catherine Meurisse hat Talent, viel Gefühl und Erlebnisse kurz und prägnant in einen einzelnen Comicstrip zu packen. Auch wenn ihr Zeichenstil tatsächlich sehr an Karikaturen erinnern, schwingt nicht Humor mit in ihrer Erzählung, sondern Ernst. Trauer. Melancholie. An den Anschlag auf Charlie Hebdo in dem Jahr 2015 erinnern sich bestimmt viele. Es war einfach schrecklich. Unsere Autorin Catherine Meurisse ist dem nur wegen eines verpassten Busses entkommen. Sie traf es schwer, hatte einen Schock und fiel in eine Art Loch. Sie konnte nicht mehr zeichnen und suchte nach einem Weg aus der Dunkelheit. All das drückt in “Die…

Ganzen Beitrag lesen

Privacy Preference Center