Ein ganzes Leben lang von Rosie Walsh

Veröffentlicht: 5. August 2021 von Juliane

Meine Meinung: Ehrlich gesagt habe ich einen Hang zu dramatischen und traurigen Liebesgeschichten (à la Nicholas Sparks und Co.) und so freute ich mich auf meinen ersten Roman von Rosie Walsh – denn der Klappentext ließ genau das vermuten. WIE falsch ich doch lag. Direkt in den ersten Seiten wird aufgeklärt, dass Emma ihre Krebserkrankung überstanden hat und somit ist es nur der Aufhänger für eine spannende und rasante Reise. Dieser Roman ist mehr Krimi als Liebesgeschichte und ich war völlig hingerissen. Abwechselnd lesen wir aus Emmas und Leos Sicht und erfahren Stückchen für Stückchen mehr über Emma und ihre…

Ganzen Beitrag lesen

Das Nest von Katrine Engberg

Veröffentlicht: 28. Juli 2021 von Juliane

Meine Meinung: Katrine Engbergs Krimis lese ich ohne vorher nachzusehen, worum es geht. Ihre bisherigen Krimis verschlang ich allesamt und dass ich Katrine Engberg schon persönlich treffen durfte – so sympathisch! – macht das Ganze noch emotionaler. Auf “Das Nest” hab ich mich entsprechend sehr gefreut! Wieder ein Krimi, der in Kopenhagen spielt und eine Ermittlung von Anette Werner und Jeppe Kørner. Hier sei erwähnt, dass man jeden Krimi der Reihe getrennt voneinander lesen kann. Man braucht kein Vorwissen, um “Das Nest” zu lesen und zu verstehen. Das Ermittlerduo finde ich erfrischend authentisch. Sie kommen ohne die Klischees der Ermittler*innen-Stereotypen…

Ganzen Beitrag lesen

Die Augenzeugin von Anna Bagstam

Veröffentlicht: 20. Juni 2021 von Juliane

Meine Meinung: Schweden-Krimis oder Schweden-Thriller sind schon fast ein Genre für sich und bisher hat mich einfach noch keiner enttäuscht (die Schweden können’s einfach!). Zudem bin ich auf „Die Augenzeugin“ über den btb Verlag gekommen, denn auch die Bücher aus diesem Verlag konnten mich bisher immer begeistern – unabhängig vom Genre. Dieser Krimi beginnt zwar mit einem Mord, doch trotzdem wirkte er zunächst wie ein normaler Roman über eine junge Frau und ihre Heimat. Die Spannung blieb erstmal aus, dafür lernten wir die Figuren, insbesondere die Protagonistin Harriet – sehr gut kennen. Ehrlich gesagt, hätte ich mir schon mehr Tempo…

Ganzen Beitrag lesen