Irgendwo ist immer irgendwer verliebt von Jenn Mckinlay

Veröffentlicht: 29. Mai 2021 von Juliane

Meine Meinung: Mich sprachen bei “Irgendwo ist immer irgendwer verliebt” direkt Cover und Titel an. Eigentlich bin ich kein großer Fan von Geschichten über Selbstfindungsreisen, aber irgendwas sprach mich hier einfach an. Vielleicht weil die Reiseziele Irland, Frankreich und Italien sind – drei Länder, die ich auch schon bereist (und gemocht) habe. Die Prämisse, warum Chelsea sich überhaupt auf die Reise begibt, ist die anstehende Hochzeit ihres Vaters (ein paar Jahre nach dem Tod ihrer Mutter). Theoretisch ist das eine gute Grundlage, doch ich fand es hier nicht gut umgesetzt. Die sehr vernünftige und erwachsene Chelsea wird hier zum bockigen…

Ganzen Beitrag lesen

Das unsichtbare Leben der Addie LaRue von V.E. Schwab

Veröffentlicht: 17. Mai 2021 von Juliane

Meine Meinung: V.E. Schwab gehört zu meinen Lieblingsautoren und so wusste ich, dass ich dieses Buch von ihr auf jeden Fall lesen muss. Der Plot ist typisch V.E. Schwab speziell und hat übersinnliche Elemente, die sich wunderbar in unsere Realität einfügen. Mit Addie LaRue hat sie eine Figur erschaffen, die authentisch die Zeitlosigkeit präsentiert. Ihre Melancholie hat mich wirklich berührt und oft zum Nachdenken gebracht. Was bedeutet Zeit und was bringt Wert in das eigene Leben. Gleichzeitig – was vielleicht von der Autorin gar nicht beabsichtigt war – realisierte ich, wie jung unsere aktuelle Welt ist. Was ist den letzten…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Gold und Schatten von Kira Licht

Veröffentlicht: 9. März 2019 von Juliane

Meine Meinung Der ONE Verlag überraschte mich mit dieser signierten Ausgabe, ich war einfach hin und weg! “Gold und Schatten” ist definitiv nicht nur optisch ein Highlight, auch die Geschichte, die sich dahinter verbirgt, ist ein wahrer Schatz! Es ist der Auftakt einer Dilogie und ich kann jetzt schon verraten, dass das Ende echt böse ist und die Wartezeit auf Band 2 ziemlich schwer auszuhalten sein wird. Aber zurück zum Anfang. Direkt ab der ersten Seite ist man voll im Geschehen. Livia ist eine tolle Protagonistin. Ich mochte ihre ruhige Art, sie wirkte nicht wie ein aufgedrehtes Teeniemädchen. Sie hat…

Ganzen Beitrag lesen