Pasta D’Amore von Lucinde Hutzenlaub

Veröffentlicht: 16. August 2019 von Juliane

Meine Meinung: Als ich das Cover von “Pasta D’Amore” das erste Mal sah, war ich direkt in Urlaubsstimmung. Das Bild der italienische Villa, das kleine rote Auto und der gedeckte Tisch, auf dem schon eine Schüssel mit Nudeln steht. Der Klappentext klang nach einer richtig schönen italienischen Familiengeschichte mit vielen Klischees und einer Menge unterhaltsamen Dramen. Dann begann ich zu lesen und das erste Kapitel ist aus Donna Lucias Sicht geschrieben und erfüllte komplett meiner Erwartungen an die italienische Ur-Oma. Doch dann geht es weiter aus Aurelias Sicht und ich merkte schnell, dass dieser Roman etwas ganz besonderes sein würde….

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Die Parfümerie der Liebe von Nuria Pradas

Veröffentlicht: 3. August 2019 von Juliane

Meine Meinung: Diesen Roman hatte ich zunächst gar nicht auf dem Schirm, bis ich ihn vom Verlag empfohlen bekommen habe. Es klang nach einer schönen Sommergeschichte, der Titel erinnerte mich an viele Bücher, die ich sehr mag – und das Cover sah so schön nach Urlaub aus. Ich las gar nicht lang den Klappentext und begann das Buch. Und ich wurde überrascht – denn weder sommerlich, noch leicht geht es in dem Buch zu. Ich kann das weder als negativ noch als positiv werten, es war einfach eine andere Erwartung und die eher dunklere Geschichte, die sich hinter dem fröhlichen…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Bin im Garten von Meike Winnemuth

Veröffentlicht: 21. April 2019 von Juliane

Meine Meinung: Meike Winnemuth kenne ich – wie so viele andere – tatsächlich als die Frau, die eine halbe Million Euro bei Günther Jauch gewann und dann um die Welt zog. Ihr erstes Buch „Das große Los“, in dem sie von ihrer Reise berichtet, ist ein totaler Erfolg. Nach ihrer Reise wurde sie sesshaft und sie legte sich einen Garten an. Ihr Buch „Bin im Garten“ begleitet sie ein Jahr lang auf dieser Reise. Das erste Mal hörte ich von dem Buch tatsächlich als der Penguin Verlag darüber berichtet hatte, wie es hergestellt wurde. Denn es wurde nach einer sehr…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Dort wo ich dich finde von Jen Gilroy

Veröffentlicht: 6. April 2019 von Juliane

Meine Meinung: Ein Cottage am See und eine alte Jugendliebe. Eigentlich fasst das den Roman von Jen Gilroy ziemlich gut zusammen. Denn “Dort wo ich dich finde” ist ein schöner Roman, in dem man wunderbar abtauchen kann. Ein Setting am See, in der wilden Natur, irgendwie abgeschnitten von der lauten Außenwelt. Eine Liebesgeschichte, die aufflammt als wären keine 18 Jahre vergangen. Mir hat der Roman echt gut gefallen. Schon ab den ersten Seiten ist man in der Geschichte und fließt mit ihr mit. Jen Gilroy hat wirklich einen Schreibstil, der es leicht macht, sich in der Geschichte zu verfangen und…

Ganzen Beitrag lesen