[Rezension] Die junge Frau und die Nacht von Guillaume Musso

Veröffentlicht: 15. Juni 2019 von Juliane

Meine Meinung: Ich sage es direkt zu Beginn: Ich habe noch nie einen Roman von Guillaume Musso gelesen. Ja, “Die junge Frau und die Nacht” ist das erste Buch, welches ich von ihm lese. Somit bin ich ohne große Erwartungen rangegangen. Ich fand der Klappentext klang sehr ansprechend, und ich weiß, dass es viele Musso Fans in der Welt gibt und seine Romane sehr beliebt sind. So richtig schlau wurde ich bisher nicht aus Musso. Von außen bekommt man nicht heraus, welches Genre er schreibt und was der rote Faden in seinen Romanen ist. Und dann begann ich “Die junge…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Ein Sommer, der nach Liebe schmeckt von Susanne Rößner

Veröffentlicht: 31. Mai 2019 von Juliane

Meine Meinung : Hach, ich hatte tatsächlich ziemlich hohe Erwartungen an diesen Roman. Eine romantische Liebesgeschichte und Italien als Kulisse! Ich dachte direkt an den wundervollen Film „Briefe an Julia“ und hoffte auf eine ähnliche Romanze mit Urlaubsfeeling. Der Beginn an sich gefiel mir ziemlich gut. Denn wir bekommen direkt einen Eindruck, wie Annas Freund Lars so drauf ist und in welcher Situation sich Anna befindet. Die Autorin hat es wirklich wunderbar geschafft, dass man diesen Typen hasst. Der ist wirklich ein Snob ohne gleichen und seine Eltern toppen ihn sogar noch. Soweit, so gut. Die Freunde von Anna, die…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] The Wrong Girl von Megan Goldin

Veröffentlicht: 15. März 2019 von Juliane

Meine Meinung: Australische Thriller haben mich bisher noch nie enttäuscht und so griff ich gespannt zu diesem von Megan Goldin. Der Klappentext erinnert mich ein wenig an den Bestseller „Gone Girl“ – allerdings könnte die Geschichte fast nicht unterschiedlicher sein. Zu Beginn merkte ich schon, dass mich hier ein spannender und temporeicher Thriller erwartet. Die Kapitel sind sehr kurz, ebenso die Dialoge und der Wechsel der Perspektiven ist sehr rasch. Julie erzählt sehr emotional und ihre Gedanken sind oft durch Medikamente vernebelt. Die Autorin hat das echt gut dargestellt, denn als Leser war ich mir irgendwann auch nicht mehr sicher,…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl

Veröffentlicht: 13. März 2019 von Juliane

Meine Meinung: “Die Krone der Dunkelheit” hatte mich schon lange angelächelt, aber irgendwie habe ich es nie gelesen. Dann wurde es mir auf der Suche nach einem neuen Hörbuch empfohlen und ich entschied mich dafür. Die beste Entscheidung ever! Gesprochen von Marlene Rauch dauert das Hörbuch circa 20 Stunden und ist somit ungekürzt. (Hörprobe gibts hier.) Laura Kneidl hat eine Fantasywelt geschaffen, die nicht komplett neu ist. Es gibt magische Wesen, es gibt Ungeheuer, es gibt Könige, Wächter – arm und reich. Zudem gibts Länder, die verfeindet sind. Menschen, die den Tod anderer Wünschen und sich auch sehr dafür einsetzen….

Ganzen Beitrag lesen