Löwenzahnkind von Lina Bengtsdotter

Veröffentlicht: 23. November 2019 von Juliane

Meine Meinung: Schwedische Thriller sind ein ein Genre für sich. Schweden bietet allein mit der Landschaft, den vielen Wäldern und der Dunkelheit eine perfekte Voraussetzung für eine düstere Geschichte. Und Lina Bengtsdotter hat mit ihrem Debüt “Löwenzahnkind” genau das perfekt aufgegriffen. Zudem spielt ihre Geschichte in einem kleinen Dorf, in dem es viele Geheimnisse gibt und jeder irgendwie verdächtig ist. Schon vorweg: Für mich ist diese Geschichte ein klassischer Ermittler-Krimi, für einen Thriller fehlt mir die atemraubende Spannung. Beginnen wir am Anfang. Annabelle verschwindet und wir sind als Leser direkt dabei, als sie den Täter / die Täterin trifft. Denn…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Die perfekte Lüge von Michelle Sacks

Veröffentlicht: 21. Mai 2019 von Juliane

Meine Meinung: Ein Thriller, der in Schweden spielt. Perfekt! Zudem klangen schon beim Klappentext eine Menge Geheimnisse mit, was mich sehr neugierig machte. Zudem lese ich in letzter Zeit sehr gerne Bücher aus dem btb Verlag, weshalb ich dieses Buch lesen musste. Auch Cover und Titel sind ansprechend. Nun begann ich zu lesen und die ersten Seiten ließen mich schon aufhorchen. Die Autorin schafft es gut, diesen perfekten Schein darzustellen. Situation zu überspitzen und dennoch realistisch wirken zu lassen. Es dauert nicht lang und die ersten Abgründe taten sich auf. Ich war überrascht, mit was die Autorin um die Ecke…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Quicksand von Malin Persson Giolito

Veröffentlicht: 28. April 2019 von Juliane

Meine Meinung: So. Das war nichts. Ich hatte wirklich hohe Erwartungen an diesen “Thriller”, da ich einfach nur Gutes darüber gelesen habe – und es wurde als Netflix Serie verfilmt, was ja eigentlich auch für eine gute Geschichte sprechen muss. Aber ich glaube, schwedische Geschichten und ich werden einfach keine Freunde (Pipi Langstrumpf ausgenommen). Zu düster, du lahm, zu seltsam. Denn anders kann man diese Geschichte nicht beschrieben. Schon im ersten Kapitel weiß man, wie es ausgeht. Wer stirbt, wer überlebt, wer war es. Super. Die Frage ist eigentlich nur, ob Maja verurteilt wird oder nicht. Und die Frage konnte…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Das rote Adressbuch von Sofia Lundberg

Veröffentlicht: 18. September 2018 von Juliane

Titel: Das rote Adressbuch Autor/in: Sofia Lundberg* Genre: Lebensgeschichte Verlag: Goldmann Verlag Erscheinungsdatum: August 2018 Format: Gebundene Ausgabe Seiten: 352 Übersetzer/in: Kerstin Schöps Originaltitel: Den röda Adressboken Danke an: das Bloggerportal! Kurzbeschreibung: Die Schwedin Doris ist 96 Jahre alt und lebt allein. Täglich kommt eine Pflegerin vorbei, hilft ihr beim Duschen und kocht ihr Essen. Tagein, tagaus. Ihr einziger Kontakt ist ihr Nichte Jenny, die in den USA lebt und sie deshalb nur per Skype treffen kann. Doch Doris‘ Leben war nicht immer so trist. Wenn sie durch ihr rotes Adressbuch blättert, kommen die Erinnerungen. Hinter den meisten Namen steht…

Ganzen Beitrag lesen