[Rezension] One of a kind von Tina Köpke

Veröffentlicht: 15. Mai 2019 von Juliane

Meine Meinung: Da ich die „Royal Me“ Reihe von Tina Köpke abgöttisch liebe, war es für mich klar, dass ich ihre neue Buchreihe lesen muss. „One of a kind“ ist der Auftakt der Maywood Reihe und zeigt die Geschichte von Emma und Jake. Der Roman ist in sich abgeschlossen, Band 2 wird vermutlich von anderen Personen in Maywood handeln (aber ich vermute stark, dass wir Emma und Jake wieder sehen werden!). Als ich den Klappentext las, ahnte ich schon, dass mir die Geschichte gefallen würde. Eine Kleinstadt und eine zweite Chance für die Liebe? Schon mit dem Beginn des Buches…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Worauf wir hoffen von Fatima Farheen Mirza

Veröffentlicht: 17. April 2019 von Juliane

Meine Meinung: Wie froh bin ich, dass der dtv Verlag diese wunderbare Geschichte in Deutschland auf den Markt gebracht hat. Schon in den USA ist sie ein Besteller und sehr beliebt. Und nachdem ich das Buch nun gelesen habe, kann ich sehr gut verstehen, warum das der Fall ist. Und dabei wirkt es auf den ersten Blick recht unscheinbar und der Klappentext ist nicht wirklich repräsentativ für die Geschichte. Auch fiel es mir sehr schwer, den Inhalt zusammenzufassen – denn eigentlich umfasst dieses Buch die Geschichte einer Familie in über mehr als 20 Jahren. Da passiert ganz viel und irgendwie…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Weil wir Flügel haben von Vanessa Diffenbaugh

Veröffentlicht: 19. März 2019 von Juliane

Meine Meinung: Schon ihr Debutroman „Die verborgene Sprache der Blumen“ begeisterte mich sehr. Nun erschein in dem Blanvalet Verlag Vanessa Diffenbaughs neuster Roman „Weil wir Flügel haben“ und NATÜRLICH musste ich es lesen. Der Roman ist total anders als ihr Debut – und auch nicht ganz so stark – doch eins bleibt: Ihre wundervolle Art zu schreiben! Die Geschichte an sich ist schon sehr anders und eigen. Eine Mutter, die ihre Kinder nicht annimmt, bzw. nicht ihre Mutterrolle annimmt. Sowas ist keine übliche Geschichte, eher ein Tabuthema. Und zunächst konnte ich mit Letty auch gar nicht warm werden. Wie konnte…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Someone New von Laura Kneidl

Veröffentlicht: 15. Februar 2019 von Juliane

Meine Meinung: Um diesen Roman kommt man nicht herum. Überall in den sozialen Medien tauchte er auf und es entstand regelrecht ein Hype. Mehr als neugierig begann ich NATÜRLICH auch zu lesen. Dazu muss ich sagen: Ich lese gern New Adult. ABER ich bin sehr anspruchsvoll geworden. Viele New Adult Romane haben den gleichen Ablauf, gefühlt seeehr stereotypische Charaktere und sind sehr vorhersehbar. „Someone New“ sticht aus dieser Menge definitiv heraus. Ich verschlang die rund 550 Seiten innerhalb von zwei Tagen. Mir gefiel die Geschichte von Micah wirklich sehr! Sie ist eine tolle Protagonistin. Sie ist sehr nerdy, mag Comics…

Ganzen Beitrag lesen