Wochenrückblick und [FreitagsFüller] #417

Veröffentlicht: 14. April 2017 von Juliane

 

 

Eine kurze, aber sehr stressige Woche liegt hinter mir und ich dachte mir zur Feier des freien Tages, diesmal wieder einen Wochenrückblick über eine Woche zu schreiben 🙂

Also, was ist so auf meinem Blog passiert?


Am Sonntag haben Jemima und ich unsere Blogparade “Stephen King Mai” vorgestellt (ein gemeinsames Lesen im Mai) und wir freuen und sehr über die vielen positiven Rückmeldungen und Teilnehmer. Klasse!

Wenn ihr mitmachen wollt, schreibt uns auf Twitter und kommentiert unter dem Blogpost.

Der Hashtag ist übrigens #skm17 – der auch jetzt schon benutzt werden darf 🙂


Auch habe ich meine Neuzugänge gezeigt. Ein sehr bunter Mix mit sehr wenigen Romanen. “Hygge” als Lebensweise ich aktuell ein großer Hype – und das Cover ist toll  – also musste ich es haben. “Happy Healthy Food” ist ein Kochbuch mit u.a. histaminfreien Rezepten. Leider habe ich beim ersten Durchblättern schon einige histaminhaltige Zutaten gefunden. Ein No-Go. Aber eine vollständige Rezension folgt natürlich. (Sobald ich auch mal ein paar Rezepte nachgekocht habe.)


Gestern habe ich den Roman “The Circle” von Dave Eggers zu Ende gelesen. Wow. Ein wahnsinniges Ende – anders kann ich es nicht nennen. Der Roman hat mich sehr fasziniert und ich finde ihn unheimlich (und) gelungen. Eine Rezension folgt nächste Woche auf meinem Blog.

Ja, da gibts noch den kommenden Kinofilm über das Buch. Nun ja. Ich muss sagen, dass mich die Besetzung ziemlich enttäuscht. Emma Watson passt nicht, Tom Hanks passt nicht und der Rest… puh… ein großes Fragezeichen. Aber ansehen werde ich mir den Film natürlich trotzdem. (Um dann weiter zu meckern 🙂 ).


Da ich “The Circle” beendet habe, steh ich nun vor der großen Frage “Was lese ich als nächstes?“. Ich habe mich für “Gäste und Feste bei Jane Austen” entschiedne und werde es über die Feiertage lesen. Es wird mal wieder Zeit für  Jane Austen! 


Übrigens habe ich mich doch mal die Netflix Serie “Tote Mädchen Lügen Nicht” gewagt – einer Verfilmung des gleichnamigen Romans. Mir hatte das Buch nicht gefallen. Allerdings kann ich nach vier Folgen der Serie sagen, dass es Netflix geschafft hat, die Mängel des Romans zu eliminieren und ein gefühlvolle und interessante Serie zu schaffen.

Von dem Ende der Staffel sind viele Leute sehr ergriffen – ich bin sehr gespannt wie es mir gefällt!

Übrigens habe ich herausgefunden, dass es zu dem Roman zwei Versionen des Endes gibt. WHAT? Ja, unglaublich. Und das alternative Ende gefällt mir viel besser… aber gut, volle Hoffnung auf die Serie:

 


In meiner Pipeline für Blogposts stehen folgende Ideen:

  • Warum ich keine Bewertungen bei Rezensionen habe.
  • Meine Literatur Reise durch England (Austen, Baby!).
  • Buch-Youtuber! {Noch in der seehehr groben Planungsphase}
  • Rezension zu “The Circle”

Etwas kürzer ist die Liste geworden, aber dafür steht immer noch einiges bereit in den Startlöchern.


Jeden Freitag gibt es auf dem Blog Scrap Impulse einen Lückentext, den man individuell (und natürlich kreativ) ausfüllen kann. Meine Antworten sind fett gedruckt.


 

1.  Gesetzt den Fall dass kein LKW auf dem Autobahn umfällt, bin ich schon bald in der Heimat zum Ostereier-Suchen.

2.  Das Besuchen der Familie gehört für mich unbedingt zum Osterfest.

3.  Eine Mini-Auszeit am Tag  ist für mich das Lesen in der Mittagspause.

4.  Ich hab schon lang keine Muffins mehr gebacken.

5.  Wenn ich die Kirschblüten sehe, habe ich immer den Drang, sie zu fotografieren.

6.  Plastik, nein danke! (Yeah!)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine neue Folge Riverdale, morgen habe ich geplant viel zu essen und zu schlafen und Sonntag möchte ich bitte wieder eine freie Autobahn !


Ich wünsche euch ein tolles und lesereiches Osterwochenende!

4 Kommentare

  • Julia | Literameer 15. April 2017 at 17:49

    Hey,

    the Circle habe ich auch gerne gelesen und fand es echt spannend. Dass das Buch verfilmt wurde habe ich gar nicht mitbekommen. Den Trailer fand ich jetzt aber interessant und den Film möchte ich jetzt auf jeden Fall sehen. Ich bin gespannt auf die Umsetzung der Story.

    Liebe Grüße
    Julia

    Reply
  • Juliane 17. April 2017 at 15:07

    Hej Julia,

    ja, ich bin auch sehr gespannt auf den Film! Ich hoffe, dass die Schauspieler überzeugen… und dass sie das Ende nicht umgeschrieben haben 🙂

    Liebe Grüße
    Juliane

    Reply
  • Petzi 4. Juni 2017 at 20:10

    Liebe Juliane,

    deine Rückblick-Posts finde ich total interessant. Erstmal muss ich sagen, dass ich das “Hygge”-Buch auch habe. Wahrscheinlich hast du das sogar schon entdeckt, aber ich liebe es wirklich sehr. Ich hoffe, dass es dir ebenso gefällt? Dass du auch Kochbücher besprichst finde ich natürlich super und kann ich nur unterstützen. Ich werde es auf jeden Fall lesen! Und wegen “Tote Mädchen lügen nicht” habe ich mir extra einen Netflix-Probemonat gemacht, weil ich unbedingt wissen wollte, was an der Serie dran ist. Damals in den Anfängen meines Blogs habe ich das Buch gelesen und meine mich zu erinnern, dass ich es eigentlich gar nicht schlecht fand. Bisher habe ich erst vier oder fünf Folgen gesehen und kann noch nicht so viel sagen, vom Hocker haut es mich bisher aber auch nicht.

    Liebe Grüße
    Petzi

    Reply
  • Juliane 4. Juni 2017 at 21:23

    Liebe Petzi,

    vielen Dank <3

    Heute habe ich ja ein bisschen auf deinem Blog gestöbert und habe auch deine Rezension zu "Hygge" gelesen - und das hat mich inspiriert endlich mal in meine Ausgabe zu lesen 🙂 Es ist wirklich schön und sehr inspirierend!

    "Tote Mädchen Lügen Nicht" habe ich mittlerweile komplett auf Netflix gesehen und ich bin begeistert! Sieh dir auf jeden Fall noch die weiteren Folgen an - es wird besser und besser. Die letzten Folgen sind allerdings sehr heftig. Ihr Selbstmord wird konkret dargestellt (da dreht sich kurz der Magen 🙈).

    Liebe Grüße und einen entspannten Abend
    Juliane

    Reply

Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: