Die Kunst, in schwierigen Zeiten nicht durchzudrehen von Ralf Senftleben

Veröffentlicht: 5. Januar 2021 von Juliane

Meine Meinung: Eigentlich schon immer schwirren mir viele Gedanken durch den Kopf und ich tendiere dazu, mir mehr Sorgen zu machen als nötig – gerade da sie sich in 90% der Fällen als unbegründet herausstellen. Allein deshalb war ich sehr neugierig auf diesen neuen Ratgeber aus dem GU Verlag. So viel kann ich vorweg sagen: Ich habe es nicht bereut! Dieses Buch übertraf meine Erwartungen und ich bin sehr begeistert. Generell ist das Buch sehr gut strukturiert, in Kategorien eingeteilt und bietet einen angenehme Mischung aus Fließtext, Grafiken und übersichtlichen Stichpunkten / Listen. So versteht man den Inhalt nicht nur…

Ganzen Beitrag lesen

Ankerschmerz von Stefan Wollschläger

Veröffentlicht: 4. Januar 2021 von Juliane

Meine Meinung: Cover und Klappentext sind sehr überzeugend – so sehr, dass ich mir den Krimi als eBook und Taschenbuch zugelegt hatte. Das eBook hatte ich schon ein paar Tage früher gekauft und dann bin ich später nochmal auf den Krimi gestoßen – und war von neuem angetan und entschied mich dafür. Also wenn das kein gutes Zeichen ist? Zudem ist der Krimi mit rund 250 Seiten relativ kurz, was ich ganz angenehm finde, da man solche Krimis (sollten sie spannend genug sein), dann sehr schön in einem Rutsch lesen kann. Von dem Autor Stefan Wollschläger habe ich noch nichts…

Ganzen Beitrag lesen

Ohne Schuld von Charlotte Link

Veröffentlicht: 21. Dezember 2020 von Juliane

Meine Meinung: “Ohne Schuld” ist der dritte Krimi von Charlotte Link mit der Ermittlerin Kate Linville. Ich habe die beiden Vorgänger (“Die Betrogene” und “Die Suche”) gelesen und geliebt. Sie sind ungeschönt, teilweise sehr brutal, aber unglaublich spannend und packend. Entsprechend fieberte ich diesem neuen Krimi zu und freute mich schon vorab darauf (mit hohen Erwartungen!), das Buch zu lesen. Man kann die Bände auch einzeln lesen, es ist zwar ganz schön, ein paar Namen wiederzuerkennen, aber letztlich ist jeder Fall immer neu und man kann somit auch ohne Vorwissen mit “Ohne Schuld” beginnen. Immer wieder kommt mir dieser eine…

Ganzen Beitrag lesen

Marigolds Töchter von Julia Woolf

Veröffentlicht: 3. November 2020 von Juliane

Meine Meinung: Nachdem ich den Klappentext von „Marigolds Töchter“ gelesen habe, hatte ich eine leichte Familiengeschichte erwartet von gescheiterten Träumen und einer Familie, die sich zusammenraufen muss. Tatsächlich aber habe ich eine dramatische, traurige und irgendwie ein bisschen hoffnungsgebende Geschichte bekommen. Da die Krankheit von Marigold auf dem Klappentext nur angedeutet wird, werde ich auch nicht spoilern, worum es sich handelt. Es ist keine seltene Krankheit, dafür aber eine, die sehr ernst ist. Zu der Krankheit hab ich schon Romane gelesen und Filme gesehen und irgendwie – auch wenn ich oder niemand in meiner Familie betroffen ist – bin ich…

Ganzen Beitrag lesen