[Rezension] Der schwarze Thron #1

Veröffentlicht: 25. Mai 2017 von Juliane

Die Schwestern Book Cover
Die Schwestern
Der schwarze Thron #1
Kandare Blake
Young Adult / Fantasy
Penhaligon
Mai 2017
Broschiert
448
Three Dark Crowns

Drei Schwestern, drei Schicksale, ein Ziel: Den schwarzen Thron besteigen und zur Königin von Fennbrin gekrönt werden.

Mirabella, Katharine und Arsinoe haben alle magische Fähigkeiten und wurden ihr gesamtes Leben darauf getrimmt, diese auszubauen um fähig zu sein, ihre eigenen Schwestern zu töten, wenn es an der Zeit ist.

Giftmischer, Naturbegabte und Elementwandler. Alle Clans haben ein Ziel: Ihre Königin soll den tödlichen Kampf der Schwestern überleben und ihre Gruppe an die Macht bringen.

 

Meine Meinung:

Auf dieses Buch wurde ich über die sozialen Medien sehr neugierig gemacht. Der Verlag hat offensichtlich keine Kosten und Mühen gescheut, um dieses Buch richtig zu pushen und in den Kopf eines jeden zu bringen.

Das hat mich stutzig gemacht. Denn die Werbung war über die Maßen penetrant, dass man das Gefühl hatte, dass hier ein schlechtes Buch irgendwie verkauft werden musste.

Der Clan der #bbfliest Truppe auf Twitter (eine gemeinsame Leserunde) hat beschlossen, sich das Buch vorzunehmen und ich habe mich sehr gern (nach der lustigen Leserunde zu Paper Princess) angeschlossen.

Nun aber zu dem Buch: Es hat mir gefallen. Ja, ich war genauso überrascht. Natürlich hat das Buch einige Schwächen. Es ist wirklich nicht perfekt. Für mich haben aber die Stärken des Buches eindeutig überwogen.

Mein größter Kritikpunkt ist, dass ich als Leser nicht richtig in die Welt rund um Fennbrin eingeführt wurde. Wir wissen, dass es sich um eine Insel handelt und dass es eine Art Festland jenseits des Meeres gibt. Doch inwiefern ist es unsere reale Welt? Da die Namensgebung der Charaktere reale (William, Katharine, Jules) und Fantasynamen (Arsinoe, Madrigal, Rho) vermischt, kann es durchaus sein. Ich fände die Idee gut! Dann bitte aber auch ausführen.

Es gibt zu Beginn des Roman eine Karte (yay, ich liebe Karten!), die Fennbrin darstellt, aber leider nicht die gesamte Welt. Hier ist noch Potential für Band 2. Auch gibt es öfters Gegenstände/Dinge, die reale Namen haben. So trinken sie Champagner, obwohl dieser eindeutig aus Frankreich kommt und nicht in Fennbrin hergestellt wird.

Lassen wir diesen Punkt aber beiseite und kommen zu den positiven Punkten. Ganz groß ist die Story. Es ist kein 08/15 Fantasy-Ding. Die drei Schwestern, die drei Clans und das Ziel. Vor Brutalität wird in diesem Buch nicht zurückgeschreckt (deshalb sollte man darauf achten, wie alt die Leser sind! Hier werden Hände abgehackt!). Aber genau das macht es für mich real. In so einem Umfeld, wo drei Schwestern einander töten müssen, um zu regieren, ist das Leben kein Zuckerschlecken.

Der Plot hat mich immer wieder überrascht und war nicht vorhersehbar. So hätte ich nicht gedacht, dass sich die Schwestern über den Weg laufen, oder dass Verbündete der einen Schwester plötzlich auf eine andere treffen und dort eine Art Allianz aufbauen.

Die drei Clans sind eine gute Idee, auch wenn ich während des Lesen immer wieder die Naturbegabten und die Elementwandler durcheinander gemischt habe. Hier hätte die Autorin gern noch etwas markantere Merkmale setzen können (vielleicht auch optische?). Mich macht neugierig, wie die Schwestern ihre Fähigkeiten gegeneinander einsetzen werden.

Mirabella, Katharine und Arsinoe sind interessante Charaktere. Gerade Mirabella hat es mir angetan und ich bin von ihrem Mut und Stärke beeindruckt. Die anderen beiden sind etwas in eine Ecke gedrängt und haben in diesem Buch leider nicht gelernt, sich richtig hervorzutun. Hoffentlich zeigt sich das noch in Band 2.

Insgesamt finde ich den Aufbau und die Spannungskurve sehr gelungen. Es beginnt sehr ruhig und wird zügiger und zügiger. Zum Ende nimmt es mächtig an Fahrt auf und lässt den Leser nicht mehr los. Die Enthüllung zum Schluss war super gut und ein richtiger Cliffhanger. Nun will ich wissen wie es weiter geht!

Im September erscheint der zweite Band der Reihe mit dem deutschen Titel “Der Schwarze Thron: Die Königin“. Übrigens sind die englischen Originalcover einen Blick wert – auch wenn die deutschen Cover mir sehr gut gefallen, können sie den englischen nicht das Wasser reichen. Seht euch hier Band 1 und hier Band 2 an.

Übrigens habe ich schon so eine Idee, wie die Geschichte insgesamt ausgehen wird. Allerdings passt dazu nicht der deutsche Titel.. aber mal abwarten, vielleicht ist dieser auch einfach nicht gut gewählt.


Fazit:

Ein gelunges Fantasyabenteuer für Jugendliche. Spannung, Liebe und Intrigen findet man alles hier. Die Story überrascht wieder und wieder, es wird nicht langweilig. Ein bisschen wurde es vergessen, die politischen und geographischen Hintergründe mitzugeben – aber vielleicht folgt das noch in Band 2. Ein magisches Land voller Gifte, wilder Tiere und böser Menschen – was will man mehr?


Weitere Meinungen zu dem Roman:

Noch mehr Bücher
Schreibtrieb
Der Leseratz
Stopfis Bücherwelten
Laberladen

 

 

8 Kommentare

  • Sonja Béland 3. Juni 2017 at 12:25

    Hallo,

    Ich wurde mittlerweile auch angesteckt, weil das Buch wirklich überall zu sehen ist und ich möchte es unbedingt lesen. Meistens waren die Rezensionen eher durchwachsen, deine ist die erste überwiegend positive die ich darüber lese. Das freut mich! Ich meine gelesen zu haben, dass es im deutschen fünf Bände werden sollen, das wäre noch interessant zu wissen. Hast du eine Ahnung?

    LG Sonja Béland

    Reply
  • Juliane 3. Juni 2017 at 19:14

    Hej Sonja,

    danke für deinen Kommentar!

    Dieses Buch war/ist wirklich in aller Munde. Perfekt ist dieses Buch bestimmt nicht, aber mir hat es gut gefallen. Bilde dir einfach selbst eine Meinung 🙂

    Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht genau, wieviele Bände es werden sollen. Habe auch verschiedene Infos gefunden… wir lassen uns überraschen!

    Liebe Grüße
    Juliane

    Reply
  • Buecherpanda 4. Juni 2017 at 11:37

    Hey,
    ja dieses Buch wurde ja wirklich extrem in den Vordergrund gedrängt, ich glaube es gab auf Twitter keinen Tag, an dem ich das Buch nicht 10x gesehen habe 😀 Neugierig gemacht hat es mich auf jeden Fall auch, da mich die Idee anspricht und das Buch steht auch schon weit oben auf meiner Wunschliste! Ich bin gespannt 🙂
    Liebste Grüße,
    Jenny

    Reply
  • Juliane 4. Juni 2017 at 11:45

    Hej Jenny!

    Haha, ja, es war wirklich ÜBERALL auf Twitter (hat schon fast genervt 🙂 ). Ich finde die Grundidee wirklich gut – der Rest ist Geschmacksache. Es gibt auch einige kritische Meinungen, die Argumentationen kann ich auch nachvollziehen. Dennoch hab ich es im Großen und Ganzen genossen und kann es auch weiter empfehlen.

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße
    Juliane

    Reply
  • isleofbookx 4. Juni 2017 at 14:16

    Huhu 🙂
    Wirklich tolle Rezension! Ich hab mir das Buch gestern gekauft und bin schon richtig neugierig, vor allem jetzt, nachdem ich deine Rezi gelesen habe. Es klingt auf jeden Fall so als würde es mir gefallen.

    Liebe Grüße
    Antonia

    Reply
  • Juliane 4. Juni 2017 at 15:13

    Vielen Dank Antonia! 🙂

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und bin gespannt wie du es findest!

    Liebe Grüße
    Juliane

    Reply
  • Jacquy 4. Juni 2017 at 19:01

    Ich fand die Werbung zu diesem Buch auch sehr penetrant und hatte deshalb schon gar keine Lust mehr darauf. Es freut mich, dass es dir gefallen hat. Einige Meinungen die ich dazu gelesen habe waren nach dem anfänglichen Hype etwas ernüchtert, deshalb bin ich noch unsicher, ob ich es lesen möchte. Vielleicht warte ich ja erst mal die Fortsetzung ab 🙂

    Reply
  • Juliane 4. Juni 2017 at 21:04

    Vielleicht hilft dir auch eine Leseprobe 🙂 Ich kann die Kritik schon nachvollziehen, perfekt ist dieses Buch lang nicht. Eine volle Punktzahl verdient es nicht. Nur für mich war es dennoch unterhaltsam und spannend, was mich dann überzeugt hat.

    Ich bin auch schon gespannt auf die Fortsetzungen! 🙂

    Reply

Kommentar verfassen

1 Trackback

%d Bloggern gefällt das: