[Rezension] Weil es Liebe ist von Christina Lauren

Veröffentlicht: 21. März 2019 von Juliane

Meine Meinung: Meine Erwartungen an dieses Buch waren ziemlich hoch – und was soll ich sagen? Sie wurden auch erfüllt! Schon lang wird Werbung für diesen neuen Roman von Christian Lauren (was übrigens ein Autorenduo ist) gemacht, man kam auf den sozialen Netzwerken kaum drum herum. Natürlich musste ich es lesen! Und so stürzte ich mich in die Geschichte von Holland und ich war schon nach den ersten Seiten voll dabei. Holland ist so sympathisch! Sie ist so herrlich unperfekt – gerade zu Beginn wie sie fast noch ein Teenieleben in New York führte. Ich mochte es, ihre Entwicklung in…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Die verborgenen Stimmen der Bücher von Bridget Collins

Veröffentlicht: 5. März 2019 von Juliane

Meine Meinung: Ja, auf diesen Roman bin ich über das Cover aufmerksam geworden. Die schönen Farben, die Blumen – und die Printausgabe hat sogar einen blauen Buchschnitt! Hach! Und dann geht es um Bücher. Kein Wunder, dass ich davon angezogen worden bin! Ich erwartete einen literarisch, poetischen Roman über die Liebe zu Büchern. Wie sie den jungen Protagonisten für sich einnehmen und einen Sinn im Leben geben. Wie aus seinem düsteren Leben etwas wundervolles wird – durch die Kraft der Bücher. Tja. Da lag ich wohl falsch. Denn dieses Buch beinhaltet etwas gaaaanz anderes. Mit dem Wissen, worum es in…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Deine kalten Hände von Han Kang

Veröffentlicht: 20. Februar 2019 von Juliane

Meine Meinung: Vorweg muss ich gleich loswerden, dass mir 80% des Romans richtig gut gefallen hat und ich wahnsinnig beeindruckt bin. Doch leider fehlen 20% – und genau von diesen 20% bin ich ziemlich enttäuscht und machten mir etwas das Leseerlebnis nieder. Denn die fehlenden Begeisterung betrifft das Ende. Beginnen wir aber mit dem Positiven: Han Kang erzählt hier eine absurd interessante Geschichten über einen Bildhauer, der mich ein wenig an Patrick Süskinds Grenouille erinnerte. Denn er ist manisch, eigen und psychologisch gesehen super interessant. Mich zog diese Eigenart sehr an und ich las begierig seine Geschichte. Übrigens lesen wir…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Das kleine Haus am Deich von Lurleen Kleinewig

Veröffentlicht: 22. Januar 2019 von Juliane

Meine Meinung: Bei dem Roman „Das kleine Haus am Deich“ bin ich tatsächlich mit völlig falschen Erwartungen rangegangen. Ich erwartete etwas in dem Stil von „Die kleine Bäckerei am Strandweg“, weil – mal ehrlich – Cover, Titel und Beschreibung sehr an eine solche Geschichte erinnern. Auch gibt der Verlag die Genre “Frauenunterhaltung” und “Liebesroman” an, die den Leser auf eine falsche Fährte locken. Denn dieser Roman ist anders. Er ist nüchterner, weniger wohlig und gerade die Protagonistin hat einige Kanten. Zunächst war ich also ziemlich irritiert, denn mir begegneten Schimpfworte und harte Ausdrucksweisen. Tatsächlich brauchte ich gut 30 % um…

Ganzen Beitrag lesen