Die Bücherfrauen von Romalyn Tilghman

Veröffentlicht: 31. Januar 2021 von Juliane

Meine Meinung: “Die Bücherfrauen” von Romalyn Tilghman hat mich durch sein Cover angesprochen und auch durch den Klappentext – denn es geht um Bibliotheken und die Liebe zu Büchern! Ich begann zu lesen und war die ersten paar Kapitel ziemlich irritiert, ich konnte die drei Frauen nur schwer auseinander halten und brauchte echt eine Weile, um einen Lesefluss zu finden. Es lohnt sich allerdings durchzuhalten, denn bald verweben sich die einzelnen Erzählstränge und es entsteht eine runde Geschichte. Was mir besonders gefiel war die Beschreibung des Kleinstadtlebens in Kansas. Ich habe in einigen Rezensionen aus den USA gelesen, dass die…

Ganzen Beitrag lesen

Marigolds Töchter von Julia Woolf

Veröffentlicht: 3. November 2020 von Juliane

Meine Meinung: Nachdem ich den Klappentext von „Marigolds Töchter“ gelesen habe, hatte ich eine leichte Familiengeschichte erwartet von gescheiterten Träumen und einer Familie, die sich zusammenraufen muss. Tatsächlich aber habe ich eine dramatische, traurige und irgendwie ein bisschen hoffnungsgebende Geschichte bekommen. Da die Krankheit von Marigold auf dem Klappentext nur angedeutet wird, werde ich auch nicht spoilern, worum es sich handelt. Es ist keine seltene Krankheit, dafür aber eine, die sehr ernst ist. Zu der Krankheit hab ich schon Romane gelesen und Filme gesehen und irgendwie – auch wenn ich oder niemand in meiner Familie betroffen ist – bin ich…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Die Geschichte der schweigenden Frauen von Bina Shah

Veröffentlicht: 14. Juli 2019 von Juliane

Meine Meinung: Über einen Newsletter bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und ich war sofort von der Grundidee eingenommen. Es spielt in der Zukunft. Es spielt in einer ehemals asiatischen Gegend (yay, mal nicht Amerika!) und es geht um eine Rebellion von Frauen. All das machte mich neugierig. Zudem stand das liebliche Cover (was mir sehr gefällt) im starken Kontrast zu der Geschichte, die eine Mischung aus Dystopie, Science Fiction und Gesellschaftsroman ist. Ich begann zu lesen und war direkt voll dabei. Am Anfang liest man nämlich einen Auszug aus den Regeln von Green City und die sind echt…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Ein Sommer in Brandham Hall von L.P. Hartley

Veröffentlicht: 2. Mai 2019 von Juliane

Meine Meinung: Meine Erwartungen an diesen Roman waren ganz anders und ich wurde positiv überrascht. Denn im Vorfeld hatte ich von diesem Roman noch nicht gehört. Was mich wundert, denn im Nachhinein habe ich gelesen, dass er fast als Klassiker zählt und auch Ian McEwan Fan von diesem Roman ist. (Und ich bin großer Fan von Ian McEwan!) Tatsächlich hatte ich eine romantische Geschichte auf einem Herrenhaus erwartet. Dass die gesamte Geschichte nur einen Sommer überdauert und ein 13-jähriger Junge in der Hauptrolle ist, hatte ich überlesen. Und ich bin froh, denn ich weiß nicht, ob ich den Roman sonst…

Ganzen Beitrag lesen