[Rezension] Sterne über Rom von Karen Swan

Veröffentlicht: 6. Mai 2019 von Juliane

Meine Meinung: Karen Swan kenne ich bisher nur von ihren Winterromanen, die meist sehr romantisch und vielleicht auch etwas kitschig sind. Wobei mir ihre Romane auch schon überrascht haben. Jedenfalls war es mir klar, dass ich ihren Sommerroman “Sterne über Rom” lesen musste, als ich davon erfuhr. Und es war absolut die richtige Entscheidung. “Stern über Rom” ist ein soooo unglaublich wunderbares Buch! Hach! Tatsächlich hatte ich mal wieder etwas falsche Erwartungen, in dem ich eine romantische Liebesgeschichte erwartet habe. Aber mal ehrlich: Titel und Cover sehen auch sehr danach aus! Und dann wird schon auf dem Klappentext das Treffen…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Worauf wir hoffen von Fatima Farheen Mirza

Veröffentlicht: 17. April 2019 von Juliane

Meine Meinung: Wie froh bin ich, dass der dtv Verlag diese wunderbare Geschichte in Deutschland auf den Markt gebracht hat. Schon in den USA ist sie ein Besteller und sehr beliebt. Und nachdem ich das Buch nun gelesen habe, kann ich sehr gut verstehen, warum das der Fall ist. Und dabei wirkt es auf den ersten Blick recht unscheinbar und der Klappentext ist nicht wirklich repräsentativ für die Geschichte. Auch fiel es mir sehr schwer, den Inhalt zusammenzufassen – denn eigentlich umfasst dieses Buch die Geschichte einer Familie in über mehr als 20 Jahren. Da passiert ganz viel und irgendwie…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Weil wir Flügel haben von Vanessa Diffenbaugh

Veröffentlicht: 19. März 2019 von Juliane

Meine Meinung: Schon ihr Debutroman „Die verborgene Sprache der Blumen“ begeisterte mich sehr. Nun erschein in dem Blanvalet Verlag Vanessa Diffenbaughs neuster Roman „Weil wir Flügel haben“ und NATÜRLICH musste ich es lesen. Der Roman ist total anders als ihr Debut – und auch nicht ganz so stark – doch eins bleibt: Ihre wundervolle Art zu schreiben! Die Geschichte an sich ist schon sehr anders und eigen. Eine Mutter, die ihre Kinder nicht annimmt, bzw. nicht ihre Mutterrolle annimmt. Sowas ist keine übliche Geschichte, eher ein Tabuthema. Und zunächst konnte ich mit Letty auch gar nicht warm werden. Wie konnte…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Emmas Sommermärchen von Ivy Bell

Veröffentlicht: 23. Februar 2019 von Juliane

Meine Meinung: Im Winter hatte ich bereits ein Buch von der Autorin Ivy Bell gelesen, und zwar “Ein Spatz im Advent“. Der Roman hat es mir trotz seiner Kürze echt angetan und so habe ich mich sehr gern auf den zweiten Roman gestürzt: “Emmas Sommermärchen”. Angelehnt ist der Titel an das Jahr, in dem es spielt: 2006! Dort war die Fußball-WM in Deutschland und wir erlebten alle ein Sommermärchen. Auch in dem Roman wird die WM erwähnt, aber keine Sorge, es ist in einem guten Maß. Auch nicht-Fußball-Fans können getrost zu dem Roman greifen. Allerdings fand ich den Kniff sehr…

Ganzen Beitrag lesen