[Rezension] Neverworld Wake von Marisha Pessl

Veröffentlicht: 17. Juli 2018 von Juliane

Neverworld Wake Book Cover
Neverworld Wake
Marisha Pessl
Fantasy, Jugendbuch
Delacorte Press
Juni 2018
Taschenbuch
336

Beatrice und ihre fünf Freunde gehörten zu den coolen Kids und waren unzertrennlich. Doch dann starb Jim. Ihre erste große Liebe. Ein Jahr nach ihrem Schulabschluss trifft Bee wieder auf ihre Freunde und sie merkt: Es ist nicht mehr wie früher. Noch immer ist der Tod ihres Freundes nicht verwunden.

Sie verbringen einen Abend in der Villa Wincroft, was schon früher ihr Treffpunkt war. Und auf einmal klopft ein mysteriöser Mann an die Tür und verkündet, dass sie in der Neverworld gefangen sind und nur einer von ihnen überleben kann. Sie alle stehen an der Schwelle zwischen Leben und Tod. Und sie müssen einstimmig abstimmen, wer von ihnen überleben darf.

 

 

Meine Meinung:

Von Marisha Pessl habe ich vor vielen Jahren ihren ersten Roman “Die alltägliche Physik des Unglücks” gelesen und wer mich auf Goodreads schon gestalkt hat, wird es dort auf meinem “Favoriten” Regal entdeckt haben. Ich mochte es sehr! Auch wenn ich mich heute nur noch an wenige Details (gar keine) aus dem Roman erinnere, weiß ich, dass ich sehr begeistert war.

Bei einem Büchershopping mit Elli sind wir auf den neuen Roman von Marisha Pessl gestoßen und haben ihn uns beide gekauft. Schon der Klappentext klang interessant und auch das Cover sieht erfrischend anders aus. Und es ist von Marisha Pessl. All das hat mich zum Kauf überzeugt.

Mich überraschte der Roman beim Lesen. Und zwar entpuppte sich die Geschichte als “Täglich grüßt das Murmeltier”. Die Jugendlichen erleben einen Tag wieder und wieder. Sie stecken fest in der Zeit und müssen einen Weg hinaus finden. Das ist nicht neu und Marisha Pessl hat nicht als erste darüber geschrieben. Aber egal. Ich mag diese Geschichten! (Übrigens mochte ich dieses Buch auch sehr, das eine ähnliche Thematik hat.)

Die Geschichte ist sehr atmosphärisch und bedrückend. Der Aspekt, dass es um Leben und Tod geht, macht es besonders. Der Charme dessen, dass der Tag wieder und wieder stattfindet engt den Rahmen sehr ein. Der Handlungsort ist sehr begrenzt. Es geht um die Charaktere. Sie stehen im Mittelpunkt.

Tatsächlich hätten die Charaktere gern noch gründlicher und tiefer beschrieben werden können. Man erlebt die Geschichte aus den Augen von Bee und deshalb bekommt man natürlich von ihrem Leben am meisten mit. Doch auch von den anderen hätte ich gern noch mehr gelesen. Wie sind sie zu dem geworden, was sie sind. Weshalb haben sie so gehandelt, wie sie handeln.

Während des lesen habe ich mir SO viele Theorien überlegt. Was steckt dahinter? Was ist echt? Was nicht? Was ist mit Jim damals passiert? War es Mord? Lebt er noch? Sind die Fünf schon tot und das ist das Leben danach? Ist der “Keeper” gar nicht real? Oder spielt er ihnen einen Streich? Stecken sie wirklich in der Zeit fest?

Dieser Roman ist SO EXTREM spannend, ein Mix aus Krimi und Thriller! Ich konnte kaum aufhören zu lesen und hätte ich die Zeit gehabt, hätte ich ihn locker in einem durchlesen können. Ich fühlte mich schon lang nicht mehr so gefesselt und gut unterhalten. Ein richtiger Nervenkitzel!

Die Enthüllungen im Roman waren nicht 08/15 und das machte mich so neugierig. Gern hätte der Roman noch 300 Seiten mehr haben können, um noch tiefer auf die Enthüllungen einzugehen. Vielleicht ein paar mehr Backstories. Ich fühlte mich so angefixt und so schnell war das Buch ausgelesen.

Und das Ende, ja das Ende. Es war nicht der große Big Bang, wie ich ihn erwartet hatte. Der letzte Twist war nochmal richtig gut und überzeugte mich vollends von dem Buch! Man hat hier Luft zur Interpretation, man muss mitdenken und jeder kann es anders lesen und für sich verstehen.

ICH LIEBE ES!

Übrigens wird es als Jugendroman für junge Teenies empfohlen – ich denke aber dass man in jedem Alter viel Freude mit dem Roman hat. Als nächstes hatte ich mir dann “Die amerikanische Nacht” (ebenfalls von Marisha Pessl) vorgeknöpft – und wow – mehr sag ich nicht, denn die Rezension folgt auch bald..(und zwar hier!)


Fazit:

Atmosphärisch, düster und super spannend! Ich mochte diese kriminalistische Geschichte, die nur an einem Tag spielt – der sich wieder und wieder wiederholt. Die Entwicklung der Geschichte, die Enthüllungen – all das waren sehr rund und gefielen mir sehr gut. Mein einziger Kritikpunkt ist die Kürze – gern hätten einige Ereignisse und die Charaktere genauer beschrieben werden können.

Ich freue mich auf hoffentlich viiiiele weitere Romane von Marisha Pessl!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

6 Kommentare

  • Nicci Trallafitti 18. Juli 2018 at 12:29

    Hey!
    Ich habe deine Begeisterung über die Bücher der Autorin schon bei Instagram verfolgt, jetzt bin ich aber umso neugieriger und werde mich mal ein wenig bei Amazon umschauen und meine Wunschliste füttern 🙂
    Das Buch hier klingt auch super spannend, danke für den Tipp.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Reply
    • Juliane 24. Juli 2018 at 19:59

      Jaaaaa!!!! Lies die Bücher von Marisha Pessl!!! 🙂

      (Und sag mir dann wie sie dir gefallen!)

      Reply
  • Leselaunen 19. Juli 2018 at 13:08

    Schön, dass Dich das Buch so begeistern konnte. Das Cover und der Inhalt überzeugen auch wirklich. Tolle Rezension!

    Neri, Leselaunen

    Reply
  • Jill von Letterheart 14. August 2018 at 16:26

    Oh Juliane,

    du machst mich fertig!
    Ich musste sofort Amazon öffnen und dieses Buch bestellen, einfach so scshwach geworden.
    Deine Rezension hat mich richtig angesteckt und ich freue mcih jetzt wahnsinnig doll auf die Geschichte!

    Liebste Grüße <3 Jill

    Reply
    • Juliane 18. August 2018 at 20:30

      Jaaa! Und sag mir Bescheid wie es dir gefallen hat <3
      Das Buch lässt sich auch super schnell lesen 🙂

      Liebe Grüße
      Juliane

      Reply

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

    Privacy Preference Center