Crazy in Love von Emma Winter

Veröffentlicht: 1. Juni 2020 von Juliane

Meine Meinung: Schon das Cover und der Klappentext machte mich mehr als neugierig auf “Crazy in Love” von Emma Winter. Ich las von einer Liebe zu Cupcakes und einer schönen Romanze. So erhoffte ich mir ein paar schöne und entspannte Lesestunden. Die bekam ich auch – aber noch so viel mehr! Denn schon lange konnte mich kein romantischer Jugendroman mehr so begeistern wie “Crazy in Love”. Direkt zu Beginn sah ich schon die Parallelen: Shasha, die Protagonistin liebt Kaffee und Gebäck, ihre Mutter ist ihre beste Freundin, sie ist ehrgeizig und ihr klares Ziel ist Yale! Hallo Rory Gilmore! Ja,…

Ganzen Beitrag lesen

Wiedersehen auf Downfield Hall von Selina Wilhelm

Veröffentlicht: 1. Dezember 2019 von Juliane

Meine Meinung: Allein das Cover hat mich (als Jane Austen Fan) schon total überzeugt! Es zeigt genau das was uns erwartet: Ein Herrenhaus mit seinen düsteren Geheimnissen. Eine junge Frau, die ihr Glück sucht. Etwas Kitsch und Klischees, aber in einer wunderbaren und bunten Ausführung. Es gibt Romantik und Spannung. Genau das machte für mich den Reiz dieses Romans aus. Denn wir haben nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch eine interessante und spannende Hintergrundgeschichte. Es war wirklich mal etwas anderes! Gleichzeitig lässt sich der Roman trotz seiner vielen Seiten so wunderbar locker leicht lesen. Mit erinnerte es von seiner Tiefe…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Das kleine Cafe im Gutshaus

Veröffentlicht: 17. März 2019 von Juliane

Meine Meinung: Hach, wie schade! Ich hatte mich sooo auf dieses Buch gefreut. Ein kleines Cafe, ein Gutshaus – das verspricht doch eine total schöne Geschichte! Zudem hat mich das Cover auch überzeugt und es erinnert mich sehr an eine Teatime in Downton Abbey. Doch leider wurden meine hohen Erwartungen nicht erfüllt. Dabei hat der Plot doch so viel Potential.. Die Protagonistin Lara ist definitiv das Highlight an dem Roman. Sie ist witzig, leidenschaftlich und ein bisschen ungeschickt. Ich las gern ihre Geschichte, auch wenn sie im Gesamten doch recht blass blieb. Gern hätte ich mehr von ihrer Liebe zur…

Ganzen Beitrag lesen

[Rezension] Das kleine Haus am Deich von Lurleen Kleinewig

Veröffentlicht: 22. Januar 2019 von Juliane

Meine Meinung: Bei dem Roman „Das kleine Haus am Deich“ bin ich tatsächlich mit völlig falschen Erwartungen rangegangen. Ich erwartete etwas in dem Stil von „Die kleine Bäckerei am Strandweg“, weil – mal ehrlich – Cover, Titel und Beschreibung sehr an eine solche Geschichte erinnern. Auch gibt der Verlag die Genre “Frauenunterhaltung” und “Liebesroman” an, die den Leser auf eine falsche Fährte locken. Denn dieser Roman ist anders. Er ist nüchterner, weniger wohlig und gerade die Protagonistin hat einige Kanten. Zunächst war ich also ziemlich irritiert, denn mir begegneten Schimpfworte und harte Ausdrucksweisen. Tatsächlich brauchte ich gut 30 % um…

Ganzen Beitrag lesen

Privacy Preference Center