[Rezension] Das Glück der kleinen Gesten von Chantal Sandjon und Melanie Alexander

Veröffentlicht: 10. April 2019 von Juliane

Das Glück der kleinen Gesten
Chantal Sandjon, Melanie Alexander
Ratgeber, Lebensführung
Edel Books
März 2019
Taschenbuch
240
… den Verlag!

Vom Verlag: Hätten Sie das gewusst? Glück ist eines der wenigen Dinge im Leben, das sich vergrößert, wenn man es teilt! Zwei junge Frauen haben deshalb ein Experiment gestartet: Wie können wir durch mehr Freundlichkeit im Alltag nicht nur anderen etwas Gutes tun, sondern auch selbst glücklicher werden? 

Ein verregneter Novembertag in einem Café, die Laune könnte besser sein, Sie gönnen sich einen Kaffee. Jetzt etwas Gutes tun, nichts Großes, damit die eigene Laune und die eines Mitmenschen umschlägt. Sie zahlen Ihren Kaffee – und einen weiteren, für diejenige Person, die als nächstes das Café betritt. Zurücktreten, abwarten, beobachten … und dann machen Sie sich selbst das schönste Geschenk: Zusehen, wie sehr sich jemand unverhofft freut. 

Kleine Gesten und Geschenke für unsere Mitmenschen, egal ob Freunde oder Fremde, frei von Gegenleistungen oder Erwartungen: Das ist das Prinzip einer internationalen Bewegung, die ganz eigennützig-uneigennützig nur ein Ziel verfolgt: Freude zu verbreiten. Denn Liebenswürdigkeiten zaubern nicht nur anderen, sondern auch uns selbst sofort ein Lächeln aufs Gesicht.

Meine Meinung:

„Das Glück der kleine Gesten“ erreichte mich als Überraschungspost Anfang März. Ein so wunderbares Paket mit schönen Postkarten – und einem zweiten Buch, das man direkt als kleine Geste weiter verschenken konnte. Mir stach direkt die so detailreiche Aufmachung ins Auge, die angenehmen Farben (die so harmonisch zusammen spielen), der Pappeinband und die hochwertigen Seiten. Auch innen ist das Design definitiv ein Highlight: Schöne geschwungene Schriften, viele kleine Zeichnungen und eine stimmige Auswahl an Schriftfarben.

Zu Beginn nehmen uns die beiden Autorinnen auf die Reise mit, die sie selbst durchlaufen sind. Denn dieses Buch ist wirklich persönlich und voller Erfahrungen der beiden Frauen. Wie haben sie zueinander gefunden und wie sind sie darauf gekommen, ihr Leben zu verändern. Allein das inspirierte mich schon sehr und gefiel mir richtig gut. Und bevor das Buch in die üblichen Floskeln der Lebensführungsratgeber abschweift, beginnt der praktische Teil.

Über 30 Gesten werden präsentiert, der Großteil entweder von Melanie oder Chantal – aber auch andere Menschen kommen zu Wort und berichten von ihren Erlebnissen. Was mir an den Gesten besonders  gefiel war, dass sie für verschiedene Typen von Menschen ausgelegt waren. Denn auch die beiden Autorinnen sind sehr gegensätzlich: Während Melanie sehr extrovertiert ist, ist Chantal eher introvertiert und teilweise schüchtern. Und das zeigt sich in den Gesten. Da ich selbst definitiv zu den ruhigeren Menschen gehöre, sprachen mich besonders die unaufdringlichen kleinen Gesten an – wie kleine Botschaften an öffentlichen Räumen hinterlassen oder Seed Bombs.

Wer einen Ratgeber sucht, der einem erzählt, wie man zu leben hat, ist hier falsch. Dieses Buch wird inspirieren und motivieren. Auch wird man nicht jede Geste nachstellen können. Aber auch das ist nicht der Sinn des Buches. Man muss offen sein und sich ein Beispiel an den Gesten nehmen. Denn wenn sie eins lehren: Es gibt immer eine Möglichkeit, jemanden eine Freude zu machen. Man muss kreativ werden und auch an die kleinen Dinge denken. Ich bin auf jeden Fall total motiviert und habe schon Pläne ausgetüftelt, was ich machen könnte.

Übrigens sind die beiden Autorinnen super sympathisch und das allein machte das Buch zu einer Freude! Mir gefiel es echt gut und ich genoss es, es zu lesen. Es gibt so viele Punkte, in denen ich mich wieder gefunden habe und Vergleiche / Beispiele / Mantras, die mir definitiv im Kopf blieben werden.


Fazit:

Ein schönes Buch darüber, was wirklich wichtig im Leben ist. Mir gefiel, dass das Buch so persönlich und voller Erlebnisse der zwei Autorinnen war. Gerade ihren Gegensatz von Intro- und Extrovertiertheit machte das Buch sehr vielseitig. Ich fühle mich total inspiriert von den kleinen Gesten und werde die eine oder andere mit Sicherheit nacheifern und selbst Ausschau danach halten, welche Chancen für kleine Freuden sich mir bieten. Übrigens eignet sich das Buch selbst auch als tolles Geschenk, wenn man jemanden eine Freude machen will.


Vielen Dank…

… an den Edel Books Verlag für mein Exemplar!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

2 Kommentare

  • Yvonne 14. April 2019 at 15:15

    Liebe Juliane,
    das Buch habe ich durch deinen Instagram Account schon ins Augen gefasst, aber deine Rezi bestärkt mich noch mal mehr darin. Ich glaube auch, dass das Buch so richtig schön inspirierend sein kann. Ich freue mich schon aufs Lesen, wenn ich es mal in der Bib ausleihe oder kaufe 😀
    Vielen Dank für die schöne und hilfreiche Rezi! 🙂

    Reply
    • Juliane 18. April 2019 at 9:59

      Vielen Dank! ♥️

      Ich hoffe, dich kann es auch so sehr motivieren und inspirieren!

      Reply

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

    Privacy Preference Center