[Rezension] Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson

Veröffentlicht: 24. Juni 2019 von Juliane

Der Kuss der Lüge
Die Chroniken der Verbliebenen #1
Mary E. Pearson
Barbara Imgrund
Fantasy, Young Adult
ONE Verlag
Februar 2017
Hardcover
560
The Kiss of Deception
…. den Verlag!

Die 17-jährige Lia ist die erstgeborene Tochter ihrer Eltern, dem König und der Königin. Somit liegt das Erbe auf ihren Schultern und ihr Vater hat ihr einen würdigen Gemahl gesucht: Den Kronprinzen des benachbarten Land. Doch Lia möchte nicht verheiratet werden mit einem Fremden – für die gibt es nur eine Option: Eine Hochzeit aus Liebe, so wie es bei ihren Brüdern war. Gemeinsam mit ihrer Magd reißt sie kurz vor der Zeremonie aus und flieht. Sie landen an einem ruhigen Ort und kommen bei einer netten Frau in ihrer Schenke unter. Was sie nicht ahnen: Zwei Männer sind ihnen auf den Fersen. Ein Killer, der Lia umbringen und somit ein Bündnis der zwei Königreiche verhindern will. Und der Kronprinz, der seiner Zukünftigen ins Gewissen reden will…

Meine Meinung:

Über die „Chroniken der Verbliebenen“ habe ich schon so viel Gutes gehört und das Cover von dem Auftakt „Der Küss der Lüge“ habe ich schon en masse gesehen. Ich finde es toll, dass im Deutschen das Originalcover übernommen wurde. Es sieht einfach klasse aus und passt so wunderbar zu der Geschichte. Innerhalb einer Leserunde wagte ich mich nun an den ersten Band und freute mich, in eine klassische YA Fantasywelt abzutauchen.

Tatsächlich hat sie einige Elemente von den „typischen“ Fantasygeschichten, aber ein großer Teil wich sehr von dem üblichen Plot ab. So haben wir die Flucht zu Beginn und wir lernen Lia und Pauline gut kennen. Die Autorin lässt sich Zeit für die Flucht und baut sehr genau das „neue“ einfache Leben der beiden auf. Die beiden Verfolger haben immer mal wieder kurz Ausschnitte, in denen sie – ohne ihren Namen zu nennen – über ihre Motive sprechen. Das war echt klasse, denn zu Beginn war ich total irritiert. Ich wusste erstmal gar nicht, ob ich zu unfähig war zu erkennen, wer wer ist oder ob es Absicht der Autorin war.

Und es war Absicht und wurde zu der spannendsten Frage des Romans: Wer ist der Prinz und wer ist der Killer? Wer ist Kaden und wer ist Rafe? Hach, das war echt cool! Vorallem mochte ich, dass Lia sich einem von beiden hingezogen fühlte und sich verliebte und nicht in beide (Hallo Dreiecksbeziehung). So fieberte ich noch mehr mit, dass es bloß „der Richtige“ sei, in den sie sich verliebte.

Das gesamte Thema zog sich durch gut zwei Drittel des Romans. Ich fragte mich schon langsam, ob es nicht bald einen großen Konflikt geben müsse. Die große Bedrohung. Der Start des epischen Kampfes. Aber das kam nicht. Es blieb bei Lia und ihren Männern. Es gibt ein paar kleine Nebengeschichten wie Paulines Schicksal. Doch meine erhofft große Story kam nicht.

Es wurde einige angedeutet, was die magische Geschichte des Landes angeht. Auch Lia scheint damit verwoben zu sein, auf jeden Fall ist sie Teil der Geschichte durch ihre Geburt als erste Tochter. Ich hoffe sehr, dass das in den drei Folgebänden mehr aufgenommen und behandelt wird. Denn hier fehlte es mir etwas.

Dennoch ließen sich die knapp 550 Seiten super locker lesen und ich hing sehr an den Seiten, obwohl es „nur“ um Lias Liebesleben ging. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil und macht auf jeden Fall was richtig. Mir gefiel die Geschichte und die Charaktere sehr gut – nur fehlte ein bisschen Drama. Übrigens am Ende spitzt sich einiges zu und ich war beeindruckt wie wenig man vorhersehen kann. Richtig gut!


Fazit:

Der Auftakt der Reihe „Die Chroniken der Verbliebenen“ gefiel mir gut! Lia, Pauline, Rafe und Kaden waren definitiv meine Highlights – gerade auch das Versteckspiel, wo man nicht genau weiß, wer gut und wer böse ist. Ein genialer Einfall der Autorin! Gern hätte ich mehr Story außerhalb der Beziehungen von Lia gehabt. Es wurden ein paar politische Handlungen und magische Geheimnisse angedeutet, doch leider so gut wie gar nicht ausgeführt. Ich hoffe sehr auf die Folgebände und gehe stark davon aus, dass wir dort mehr über das Land und die Geschichte erfahren werden.


Vielen Dank…

… an den ONE Verlag für mein Rezensionsexemplar!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

4 Kommentare

  • Anna 27. Juni 2019 at 9:10

    Hey Juliane,

    vielleicht versuche ich es doch noch mit der Reihe.. hatte den ersten Band vor Jahren schon Mal auf Englisch gekauft, ihn dann aber wieder weitergegeben, weil ich irgendwie das Interesse verloren habe.. deine Rezension hat mich wieder etwas neugierig gemacht, auch wenn ich sagen muss, dass ich so reinen Liebesgeschichten ohne mehr Handlung eigentlich nicht so gerne folge.. vielleicht warte ich deine Meinung zu Band 2 ab und entscheide dann 😀

    Liebe Grüße!

    Reply
  • Tina 10. Juli 2019 at 9:22

    Hey Juliane,

    es wird noch richtig abgehen, keine Angst! Lia wächst mit ihren Aufgaben. “Die Chroniken der Verbliebenen” und “Die Chroniken der Hoffnung” mag ich so gern. Ich sehne schon jetzt den nächsten band herbei.

    Liebe Grüße
    Tina

    Reply
  • Chrissi 21. Juli 2019 at 8:55

    Hallo Juliane,

    Mir hat das Rätsel “Wer ist Wer” sehr gut gefallen und war auch mit ausschlaggebend, dass ich das Buch so schnell und gern gelesen habe.
    Auch wenn es “nur” um Lias Liebesleben ging, hat mir das Gesamtpaket gut gefallen und ich kann dir auch die Folgebände nur empfehlen.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    Reply
  • Dana 27. Juli 2019 at 21:06

    Hallo Juliane,

    dies ist eins dieser Bücher, die ich mir von jemandem ausleihen könnte, allerdings war ich mir bisher noch nicht sicher, ob ich es überhaupt lesen will, weil es doch ein wenig nach Liebesdreieck klingt (und ich hasse Liebesdreiecke). Deine tolle Rezension stimmt mich aber schon wieder positiv, sodass ich jetzt doch in Erwägung ziehe, dieses Buch zu lesen. 🙂

    Liebe Grüße
    Dana
    (buchtraumwelten.blogspot.de)

    Reply

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

    Privacy Preference Center