[Rezension] Someone New von Laura Kneidl

Veröffentlicht: 15. Februar 2019 von Juliane

Someone New
Teil #1 der Someone Reihe (?)
Laura Kneidl
New Adult
LYX Verlag
Januar 2019
Taschenbuch
541
… den Verlag!

Nichts ist langweiliger für Micah als einer dieser Soirees, die ihre Eltern veranstalten. Doch an diesem einen Abend gibt es einen Lichtblick: Der sympathische Kellner Julian. Leider missversteht ihre Mutter die harmlose Lage und so ist es irgendwie Micahs Schuld, dass Julian gefeuert wird. Kurz darauf treffen sie sich an der Uni wieder und er scheint es Micah ziemlich übel zu nehmen. Von Flirterei und Sympathie ist nichts mehr übrig. Doch Micah beschäftigen noch andere Dinge: Ihr Bruder ist seit mehreren Wochen spurlos verschwunden.

Meine Meinung:

Um diesen Roman kommt man nicht herum. Überall in den sozialen Medien tauchte er auf und es entstand regelrecht ein Hype. Mehr als neugierig begann ich NATÜRLICH auch zu lesen. Dazu muss ich sagen: Ich lese gern New Adult. ABER ich bin sehr anspruchsvoll geworden. Viele New Adult Romane haben den gleichen Ablauf, gefühlt seeehr stereotypische Charaktere und sind sehr vorhersehbar. „Someone New“ sticht aus dieser Menge definitiv heraus. Ich verschlang die rund 550 Seiten innerhalb von zwei Tagen.

Mir gefiel die Geschichte von Micah wirklich sehr! Sie ist eine tolle Protagonistin. Sie ist sehr nerdy, mag Comics und Superhelden. Zu Beginn hatte mich das irritiert, weil Laura Kneidl es in jedem zweiten Satz erwähnt hat und es mir schon sehr gewollt erschien. Doch ich schüttelte das Gefühl ab und ließ mich darauf ein. Im Laufe der Geschichte wurde es natürlicher. Ihre Vorlieben wurde nicht mehr zu oft erwähnt, es war ein Teil von ihr geworden. Auch mochte ich ihre lockere, witzige Art. Sie ist schlagfertig und eckt an. Ohne aber zu extrem zu provozieren. Sie bleibt auf einem Level, der realistisch ist.

Ein zentrales Thema in dem Buch ist Micahs Bruder, der von ihren gemeinsamen Eltern „verstoßen“ wurde, da er homosexuell ist. Micah bezieht klar Stellung geht wiedr und wieder in Diskussion mit ihren Eltern. Ich finde das toll! Nicht nur, dass Homosexualität Platz in einem New Adult Buch findet (ohne dass es der lustige schwule Kumpel ist), sondern auch dass Micah nicht locker lässt bei ihren Eltern. Sie lässt sich den Mund nicht verbieten, schluckt ihre Wut nicht runter. Sie geht in den Konflikt und steht für ihre Meinung ein. Ein tolles Vorbild für viele Menschen!

Da es New Adult ist und wir schon auf dem Klappentext von Micahs und Julians Verbindung erfahren, war es auch sehr klar, dass es eine Liebesgeschichte geben wird. Und wir bekamen sie. SO SÜß! Hach! Es war wirklich schon, die wachsenden Gefühle mit zu erleben. Die Basis der beiden ist eine Freundschaft und das gefiel mir gut. Es war nicht die „animalische“ Anziehung, die den Roman beherrschte. Es war nicht ein schnelles „im Bett landen“ und darauf direkt eine Trennung und wieder das Zusammenkommen und wieder eine Trennung, etc. – ihr kennt das Spiel.

Auch hier gibt es Geheimnisse. Micah verheimlicht die Situation von ihren Eltern und Bruder. Sie erzählt es erst als die Vertrauen gefasst hat und auch Julian hat ein Geheimnis, dass wir erst am Ende des Romans erfahren haben. Das macht die Geschichte noch schöner und auch besonders. Es bleibt im Kopf und klärt auf. Natürlich verrate ich nicht, worum es geht. Ich finde es aber toll, darüber zu lesen. Ich habe das Geheimnis von Julian rund 100 Seiten vor Ende erahnt – aber vorher nichts. Viele Leser überrascht es bestimmt sehr zum Ende hin.

Nicht nur die Protagonisten schloss ich ins Herz, auch die Freunde von Micah und Julian mochte ich sehr. Besonders haben es mir Julians Mitbewohner Cassie und Auri angetan. Ihr Hobby LARP ist echt der Hammer und ich freue mich SO SEHR, dass der nächste Roman von Laura Kneidl („Someone Else“) von den beiden handeln wird. Und natürlich freu ich mich auch darüber, durch diesen zweiten Band mehr über Micah und Julian zu lesen.


Fazit:

Ein wunderbar erfrischender New Adult Roman, der mich mit Witz, Romantik und diversen Themen überzeugen konnte. Micah eckt an, ist nerdy, aber auch so tolerant und herzlich. Ich finde sie ist ein tolles Vorbild für junge Menschen und ich hoffe, dass viiiele Menschen diesen Roman lesen werden.

Ich freue mich auf den nächsten Band „Someone Else“.


Vielen Dank…

… an den LYX Verlag für mein Rezensionsexemplar!


*Wenn ihr über den Button von “genialokal” ein Buch kauft, bekomme ich eine Art Provision innerhalb eines Affiliate Programms. Für euch gibts keine Extrakosten, keine Sorge. Wenn ihr mehr Infos haben wollt, kontaktiert mich gern!*

3 Kommentare

  • Chrissi 16. Februar 2019 at 16:39

    Hallo Juliane,

    Heute morgen habe ich die ersten 300 Seiten in einem Rutsch gelesen. Es gefällt mir insgesamt auch gut, aber bis jetzt hat es auf mich noch nicht den gleichen Effekt, wie ich ihn von Laura Kneidls anderen Büchern kenne. Aber mir gefallen ihre liebevoll ausgearbeiteten Figuren und die Grundstimmung. Ich hoffe die zweite Hälfte kann mich ebenfalls so in seinen Bann ziehen.
    Alles liebe.
    Chrissi

    Reply
    • Juliane 24. Februar 2019 at 20:46

      Liebe Chrissi,

      Und wie gefiel dir noch die zweite Hälfte?

      Welche anderen Bücher von ihr hast du schon gelesen? Ich mochte “Die Krone der Dunkelheit” sehr, aber die anderen New Adult Bücher konnte mich tatsächlich gar nicht so überzeugen 🙈

      Liebe Grüße
      Juliane

      Reply
  • Kate 15. März 2019 at 9:31

    Hallöchen,
    ich habe Someone New ein bisschen anders wahrgenommen als du. Dieses genervte Gefühl bei den Comic-Bemerkungen konnte ich leider nicht, wie du, abschütteln. Das ging mir bis zum Schluss ziemlich auf den Senkel. Und Micah fand ich leider auch nicht wirklich sympatisch.
    Aber es war definitiv mal was anderes. Obwohl klassische Motive des New Adult-Genres vorkommen, gibt es auch viel Neues und die Handlung folgt nicht diesem 0815-Weg. Das fand ich ganz toll.
    Ich erwähne deine Rezension in meiner und hoffe, dass ich sie bald online stellen kann 🙂
    Liebste Grüße, Kate

    Reply

Kommentar schreiben

Wenn du einen Kommentar abgibst, wird dieser auf unbestimmte Zeit gespeichert und unter dem Artikel dargestellt. Weitere Informationen zu gespeicherten Daten findest du in der Datenschutzerklärung.